Lokales

Rückrundenstart beim Spitzenreiter

KIRCHHEIM Mit dem wichtigsten Spiel der Rückrunde starten die Badmintonspieler des VfL Kirchheim in der Landesliga Mittlerer Neckar am morgigen Samstag in Wendlingen. Beim bislang ungeschlagenen Landesligaspitzenreiter TSV Wendlingen will die Mannschaft um Thomas Stark versuchen, wenigstens einen Punkt zu ergattern. In der Kreisliga Esslingen trifft die zweite Mannschaft des VfL auf den TSV Wendlingen III.

Anzeige

Nach der Auftaktniederlage zu Beginn der Landesligasaison im Herbst, als man gegen den TSV Wendlingen mit 3:5 knapp verlor, sowie nach einer weiteren Niederlage beim MTV Stuttgart, verlief der Rest der Saison aus Kirchheimer Sicht positiv. Lediglich gegen die TG Nürtingen II hatte man noch einen Punkt abgegeben. Platz zwei hinter Wendlingen war der Lohn dieser Aufholjagd. Diesen Platz will die Mannschaft verteidigen, auch wenn die Konkurrenz dahinter auf eine Niederlage gegen Wendlingen lauert. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Murat Karasoy, ansonsten tritt das Team in Bestbesetzung an.

Weiter mit Problemen startet die zweite Mannschaft des VfL in die Rückrunde. Das Team um Jürgen Fischer muss auch weiterhin auf Thomas Olschewski und Jochen Birk verzichten, sodass die Aussicht auf die Wiederholung des 5:3-Auftaktsieges aus der Hinrunde gegen den TSV Wendlingen III gefährdet ist. Wer als vierter Spieler für den VfL II antritt, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn. Beide VfL-Teams treten um 15 Uhr in Wendlingen in der Sporthalle im Grund an.

jf