Lokales

Ruhige Walpurgisnacht

Trotz vieler Einsätze in der Mainacht kann die Polizei des Landkreises Esslingen eine positive Bilanz ziehen. Die Nacht in den Mai verlief ruhiger als in den vergangenen Jahren.

KREIS ESSLINGEN Ein tragischer Unfall ereignete sich allerdings auf der Landesstraße zwischen Sielmingen und Wolfschlugen. Ein 18-jähriger Fußgänger wurde von einem Pkw erfasst und musste mit schwersten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Bei Verkehrskontrollen, die schon früh am Abend von der Polizei begonnnen wurden, verloren zwei Autofahrer ihren Führerschein, weil sie alkoholisiert waren. Bei zwei Autofahrern wurde Drogeneinwirkung festgestellt. In Esslingen mussten drei Jugendliche im Alter von 14, 16 und 18 Jahren im Laufe des Abends und der Nacht wegen Verdacht auf Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige

Einen Scherz der netten Art hatten sich Unbekannte in Jesingen erlaubt und auf der Vorderen Straße im Bereich der dortigen Apotheke nachts einen Fußgängerüberweg samt selbst gemalten Schildern angelegt. In einem Neubaugebiet in Ohmden warfen Unbekannte auf einer Baustelle mehrere transportable Toilettenhäuschen um.

Neben vielen kleineren Maischerzen, bei denen Autos mit Klopapier eingewickelt oder mit Rasierschaum besprüht wurden, kam es auch zu Sachbeschädigungen. In Zell besprühten Unbekannte neun Autos mit Bauschaum. Der hier entstandene Sachschaden kann noch nicht angegeben werden. In Frickenhausen warf ein 13-Jähriger gegen 19.10 Uhr ein brennendes Stück Papier in einen Glascontainer. Auf Grund der Rauchentwicklung wurde von Anwohnern die Feuerwehr gerufen, die mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften ausrückte. Hier entstand jedoch kein Sachschaden. In der Burggrabenstraße in Oberboihingen besprühten Unbekannte gegen 22.10 Uhr eine Hausfassade mit schwarzer Farbe. Der entstandene Schaden ist noch nicht absehbar.

Im gesamten Kreis Esslingen kam es immer wieder zu Ruhestörungen, die von Gartenfesten oder von umherziehenden Jugendlichen ausgingen.

lp