Lokales

Rund um die Bergwacht

Am Sonntag, 9. Oktober, lädt die DRK-Bergwacht Bereitschaft Esslingen ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tür ein, zu ihrer Bergrettungsstation bei Ochsenwang.

BISSINGEN Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Dazu gibt es Informationen über die Bergwacht, ihre Aufgaben und Materialien, sowie die Ausbildung der aktiven ehrenamtlichen Helfer.

Anzeige

Zu den Aufgaben der Bergwacht gehört, neben der Ersten Hilfe, die Rettung verunglückter Personen aus unwegsamem Gelände, Betreuung der Loipen und Skipisten im Winter und noch manches mehr. Eine weitere wichtige Aufgabe ist der Naturschutz. Ebenfalls sehr am Herzen liegt der Bergwacht die Jugendarbeit. Bevor mit 16 Jahren in den aktiven Dienst eingetreten werden kann, werden Jugendliche ab zwölf Jahren in der Jugendgruppe an die Aufgaben, Materialien und Ausbildungen mit viel Spaßcarla und Action herangeführt. Seit 1952 betreut die Bergwacht Esslingen von ihrer Rettungsstation aus, der Erwin-Wittmann-Hütte bei Ochsenwang, an Wochenenden und Feiertagen das Gebiet Teck, Tobelfelsen, Wielandsteine, Randecker Maar und Breitenstein.

Die Bergrettungsstation ist zu erreichen mit dem Auto über die Autobahn A8, Ausfahrt Kirchheim-Ost,Richtung Lenningen, Nabern. Nach Nabern geht es rechts Richtung Ochsenwang, vor Ochsenwang ebenfalls nach rechts abbiegen Richtung Engelhof. Da an der Bergwacht-Hütte keine Parkmöglichkeiten bestehen, sollten die ausgewiesenen Wanderparkplätze benutzt werden.

pm