Lokales

Russ und Tröndle mischen vorne mit

WOMBACH/NEUFRA Siggi Tröndle vom MTB-Club Teck hat beim Keiler-Mountainbike-Marathon in Wombach auf dem 95 Kilometer langen Kurs arrivierte Fahrer hinter sich gelassen und wurde Gesamtdritter. Gleichzeitig gewann er dadurch auch die Seniorenwertung.

Anzeige

Bei der Hälfte der Distanz griff Christian Schneidawind aus Würzburg aus einer fünfköpfigen Gruppe an und fuhr nach 3.58,02 Stunden zum Sieg. Der Olympia-Zehnte von Atlanta 1996 und amtierende Meister der Mastersklasse 1, Ralf Berner aus Erbach, fiel im Fahrerfeld zurück.

Siggi Tröndle (Team Giant/Nolte-Küchen) konnte dem früheren österreichischen Meister Peter Presslauer und Marco Keller aus Leidersbach in einer technischen Abfahrt nicht folgen. Doch bei Kilometer 85 fuhr Tröndle wieder zu Keller auf und sicherte sich in 4.03,17 Stunden den Platz auf dem Podium. Damit gewann er auch die Seniorenwertung vor dem Deutschen Meister der Mastersklasse 2, Matthias Ball aus Mosbach.

Gute Form konserviertTröndles Teamkollege Thomas Russ (Team Radsport Fischer & Wagner) konnte seine gute Form vom Albstadt Bike-Marathon konservieren und sich in Neufra den zweiten Platz sichern. Mit zwei Konkurrenten hatte er lange Zeit die Führungsgruppe gebildet. Fluchtgefährte Simon Scheible griff bei einem Anstieg bei Kilometer 45 an, Russ ging mit, musste danach aber der Tempoverschärfung Tribut zollen. 2,35 Minuten nach Scheible kam Thomas Russ als Zweiter ins Ziel des anspruchsvollen Kurses.

ev