Lokales

Saisonstart mit Licht und Schatten

Mit einer 0:5-Niederlage gegen den SV Oberteuringen starteten die Holzmadener Luftgewehr-Schützen in die Landesliga-Saison. Am zweiten Spieltag gab es gegen den SV Leupolz den ersten Sieg.

OBERTEURINGEN Nach einigen Trainingseinlagen trat die SG Holzmaden ihren Saisonstart an. Den ersten Wettkampf, zu dem sie an den Bodensee gereist waren, ging gegen den SV Oberteuringen deutlich verloren. Auf Position eins erreichte Julia Schamber 386 Ringe und verlor nur knapp gegen 387 Ringe. Heinrich Zulauf (379) hatte fünf Ringe weniger als sein Gegner und konnte ebenso keinen Punkt einfahren.

Anzeige

Ähnlich deutlich sah es bei Thomas Hauk (366) aus, welcher sich seinem Gegner mit 374 Ringen geschlagen geben musste. Auf Position verlor Gerd Lempenau mit 372 Ringen deutlich gegen 384 Ringe. Am Ende der 40 Schuss stand es in der fünften Paarung unentschieden (368:368). Schon der ersten Stechschuss entschied den Kampf zu Ungunsten des Holzmadener Frank Gross, der die Neun traf, während sein Gegner die Zehn traf. Im zweiten Wettkampf traten die Holzmadener Schützen gegen den SV Leupolz an. Julia Schamber holte den ersten Punkt für die Mannschaft (387:380). Auch auf Position zwei und drei gingen die Punkte an Holzmaden. Heinrich Zulauf erreichte hervorragende 383 Ringe, Thomas Hauk 378. Gerd Lempenau musste sich mit 362 Ringe gegen 370 Ringe geschlagen geben. Auf Position fünf gewann Frank Gross, der im Wettkampf zuvor mit den Nerven kämpfte, souverän mit 377 zu 365 Ringen. So stand es am Ende 4:1 für Holzmaden.

Nach diesen beiden Wettkämpfen steht die Schützengilde aus Holzmaden in der Tabelle auf dem fünften Platz.

js