Lokales

Sandra Linsenmayer und Philipp Kolbus als neue Titelträger

HOLZMADEN Einen neuen Rekord mit 14 Doppeln verzeichnete die Tischtennisabteilung des TSV Holzmaden bei ihren Vereinsmeisterschaften. Bei der Auslosung kam es auch zu gemischten Paaren. Bei der Ausspielung der neuen Vereinsmeister floss viel Schweiß. Bis ins Endspiel durchsetzen konnten sich die Paarungen Schade/G. Körner und Drexler/Funk. In einem spannenden Endspiel erwiesen sich Schade/G. Körner als das stärkste Team, das sich den Vereinsmeistertitel im Doppel holte. Gemeinsam auf den dritten Platz kamen die Paarungen Heilemann/Walz und S. Körner/Kaspar. Sieger der Trostrunde wurden U. Linsenmayer/Däschler.

Anzeige

Über Nacht galt es für alle Spieler, sich rasch zu regenerieren, da anderntags bereits die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren im Einzel anstanden. Sieben Meldungen bei den Damen und 17 bei den Herren waren eingegangen. Bei den Damen setzte sich Sandra Linsenmayer durch, die ihren vierten Titel in Folge holte. Den Vizetitel errang Heike Heilemann, gefolgt von Sylvia Faltl. In den Gruppenspielen bei den Herren setzten sich die Akteure der ersten Mannschaft weitgehend durch: Sowohl Titelverteidiger Sven Körner, als auch Volker Schempp, Manuel Drexler und Philipp Kolbus erreichten das Halbfinale. Dort wuchs Kolbus förmlich über sich hinaus. In einem spannenden und ausgeglichenen Kampf rang er den Titelverteidiger Körner in der Verlängerung des fünften Satzes nieder. Im zweiten Halbfinale setzte sich überraschend Drexler gegen Routinier Schempp durch. In einem spannenden Endspiel gegen Drexler konnte Kolbus an die Leistungen im Halbfinale anknüpfen. Mit einem 3:1-Erfolg errang er erstmals den Titel des Vereinsmeisters. Sieger der Trostrunde wurde Aleksis Schöpper.

bw