Lokales

Satzungsbeschlusserfolgte einstimmig

KIRCHHEIM Den Bebauungsplan "Wollmarktstraße 2. Änderung" als Satzung zu beschließen lautete in der jüngsten Sitzung des Kirchheimer Gemeinderats das einstimmige Votum der Gremiumsmitglieder. Ziel dieses Bebauungsplans ist es, Baulücken qualitätsvoll zu schließen und damit eine zum Teil umfassende Neuordnung dieses Innenstadtbereiches zu verbinden.

Anzeige

Im Rahmen der vom Kirchheimer Ratsgremium im Juni beschlossenen und vom 16. August bis zum 17. September erfolgten öffentlichen Auslegung waren keine Anregungen zur vorgelegten Planung eingegangen. Über eine nach entsprechenden Gesprächen im Planungsgebiet vorgeschlagene Verschiebung der Baugrenze nach Südwesten konnte weitgehend Konsens unter den Beteiligten hergestellt werden.

Durch die im November dem Ratsgremium vorgeschlagene geringfügige Verschiebung der Baugrenze in südliche Richtung liegt eine in diesem Bereich vorhandene Scheune nun komplett innerhalb des Baufensters. Außerdem muss die Flächenabgabe für einen auf einer Minimalfläche ausgeformten Wendehammer trotz der vorgeschlagenen Veränderung nicht erhöht werden.

wdt