Lokales

SC Kirchheim inAbstiegsnot

BEBENHAUSEN Auf einem Abstiegsplatz in der Verbandsliga befindet sich der Schachclub Kirchheim nach der bitteren 3,5:4,5 -Niederlage in Bebenhausen. Zumindest ein Remis wäre an diesem Tag möglich gewesen für die in Bestbesetzung angetretenen Kirchheimer. Zuerst gab sich Melcher am Spitzenbrett recht schnell mit einem Remis zufrieden. Anschließend geriet der SCK bereits in Rückstand durch die Niederlage von Umlauft (2) gegen Wettengel. Nicht besser erging es Schneider (6): Nach einem gegnerischen Figurenopfer kam Schneider unter die Bauernwalze. Der SCK schöpfte noch-mals Hoffnung, als Krämer (5) etwas unerwartet den vollen Punkt erspielte. Leider kam dann Ganter (3) trotz kreativen Spiels nicht über Remis hinaus.

Anzeige

Die Vorentscheidung fiel am siebten Brett: Schopf griff in Zeitnot unnötig daneben und musste die Uhr anhalten. Flogaus (4) hätte den SCK nochmals heranbringen können, aber trotz Mehrläufer war am Schluss nicht mehr als ein Remis drin. So blieb es Traier (8) vorbehalten, mit seinem ersten Saisonsieg das Ergebnis wenigstens noch etwas freundlicher zu gestalten.

hh