Lokales

Schaubrüten: 35 Küken schlüpften

In einer attraktiven Lokalschau stellten die Bissinger Kleintierzüchter nicht nur 150 Tiere in der Schulturnhalle aus. Sie informierten die Besucher auch über den Bauverlauf der Zuchtanlage.

BISSINGEN Um eine für die Bevölkerung noch attraktivere Ausstellung zu schaffen, nahmen die Kleintierzüchter einige Änderungen vor. So erhielten zum Beispiel die Volieren für das Ziergeflügel wie Fasane, Enten und Gänse einen neuen Platz innerhalb der Ausstellung. Außerdem wurde die Bühne samt den Volieren naturnah gestaltet.

Anzeige

Vor der Bühne präsentierte die Frauengruppe des Kreisverbandes der Kleintierzüchter an einem eigenen Stand die von ihnen gefertigten Produkte wie Bekleidung, Dekorationen und Ähnliches. Neben dem Halleneingang konnten sich die Besucher anhand verschiedener Schautafeln über die Artenvielfalt der Tiere im Rahmen der Kleintierzucht ein Bild machen.

Auf weiteren Schautafeln wurden die Gäste über den aktuellen Stand der Bauarbeiten zur neuen Zuchtanlage informiert. Die Bissinger Kleintierzüchter hatten hierzu diverse Pläne sowie die bisherigen Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt ausgestellt. Des Weiteren berichteten die Kleintierzüchter auch über den Fortgang der Bauarbeiten im Lauf des Jahres 2006.

Höhepunkt für die "Kleinen" und "Großen" war das Schaubrüten im Kükenheim, wo während der Ausstellung rund 35 Küken das Licht der Welt erblickten. Ferner gab es für die Kinder, wie bereits in den vergangenen Jahren, auch wieder eine Spiel- und Malecke.

Im Rahmen der Ausstellung wurden auch die Vereinsmeister der verschiedenen Sparten ermittelt. Diese sind: Geflügel: Klaus Herrmann, Zwerg Italiener, schwarz; Tauben: Karl Maier, Süddeutsche Blasse, rot; Kaninchen: Willi Herrmann, Wiener, blau.