Lokales

Scheckübergabe statt Abschlag nach Versteigerung

Beim Verein "Gemeinsam für eine gute Sache" herrscht Zuversicht: Mit zahlreichen Spenden und Aktionen sorgen die Teckboten-Leser auch heuer wieder zuverlässig dafür, dass die aktuelle Weihnachtsaktion auf einem festen Fundament steht.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Ihrem Hobby frönten die Mitglieder des Golfclubs Teck gestern nicht schließlich wäre wohl kaum ein Ball unter der Schneedecke

O:STERN.TI_wieder auffindbar gewesen. Anders dagegen die Spende der Golfclub-Vertreter für die Weihnachts-Aktion des Teckboten: Ihre Wege sind absolut nachvollziehbar, fließt doch die Gabe direkt auf das Konto des Vereins "Gemeinsam für eine gute Sache". Wie immer kommen die reichhaltigen Spenden der Teckboten-Leser drei lokalen sozialen Institutionen zugute. Diesmal handelt es sich um Einrichtungen, die im weitesten Sinne der Not in Familien entgegen wirken, also auch Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Passenderweise hat sich dafür gerade der stellvertretende Jugendwart des Golfclubs Teck, Hannes Rübbert, besonders ins Zeug gelegt: Er trat bei der Saisonabschlussfeier als Auktionator in Aktion und versteigerte die im Laufe des Jahres angefallenen Fundsachen. Das war nicht nur eine gehörige Gaudi, sondern brachte auch aufgestockt mit Spenden eine ganze Menge Geld: 600 Euro übergaben gestern Vertreter des Vereins für unsere Aktion. Herzlichen Dank dafür!

Bei den Organisationen, denen die Spendengelder diesmal zugute kommen, handelt es sich um den Treffpunkt für allein erziehende Menschen, der sich hinter dem Kürzel "TRAM" verbirgt, um das Kommunikationszentrum für Interkulturelle Zusammenarbeit im Bohnauhaus, genannt "KIZ" und um die Diakonische Bezirksstelle. Für die Arbeit dieser drei Organisationen, die Alleinerziehenden, Jugendlichen und in Not geratenen Menschen aus Kirchheim und Umgebung zum Wohle gereicht, macht sich die 26. Teckboten-Weihnachtsaktion stark.

Möglichkeiten zur Unterstützung gibt es zuhauf. Natürlich freuen wir uns über jeden, der sein Sparschwein schlachtet und mit dem Inhalt in der Redaktion auftaucht. Auch das Spendenschwein am Schalter des Teckboten nimmt mit dankbarem Grunzen Gaben aller Art an. Um es allen Spenderinnen und Spendern besonders leicht zu machen, liegt der heutigen Teckboten-Ausgabe zudem ein Überweisungsträger der Volksbank bei, am kommenden Samstag folgt ein Überweisungsträger der Kreissparkasse. Hier muss also nur einfach zum Stift gegriffen und die gewünschte Summe eingetragen werden. Wer anonym Gutes tun möchte, kann dies durch ein "Nein" auf dem Formular kundtun. Wichtig bei Spenden über 100 Euro: Hier sollte der komplette Absender mit Adresse nicht fehlen, denn dann erhält der Spender vom Verein "Gemeinsam für eine gute Sache" automatisch eine Spendenbescheinigung, die das Finanzamt berücksichtigt. Bei kleineren Summen unterhalb der 100-Euro-Marke ist so viel Bürokratie gar nicht erst erforderlich: Dem Finanzamt genügt als Spendenbescheinigung der von der Bank abgestempelte Durchschlag der Überweisung.

Für alle, die über Kreditinstitute, vielleicht via Online-Banking, zu Gunsten der Aktion spenden wollen, stehen folgende Konten offen:

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 30 4777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 0700 500 00 (BLZ 611 700 76) Landesbank BW 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 9 100 009 00 (BLZ 611 400 71)