Lokales

Schlechter Scherz eines Esslingers

ESSLINGEN Einen üblen Scherz erlaubte sich am gestrigen Dienstagmittag ein 47-jähriger Mann aus Esslingen.

Anzeige

Der zunächst Unbekannte sprach auf der Sulzgrieser Straße ein 14-jähriges Mädchen und ihre Freundin an, die auf dem Nachhauseweg von der Schule waren. Der Mann fragte die beiden Jugendlichen nach Feuer. Nachdem die beiden verneinten, zog der 47-Jährige eine Pistole aus der Tasche und hielt sie sich an den Kopf. Die beiden Schülerinnen rannten dann vor Angst davon.

Die 14-Jährige erzählte diesen Vorfall zu Hause ihrer Mutter, die den Vorfall sofort der Polizei meldete.

Nur wenig später konnte der 47-Jährige von Polizeibeamten an der Bushaltestelle der Schule in Sulzgries angetroffen werden. Bei dem Mann fanden die Beamten eine Pistole, die sich zwar als Feuerzeug herausstellte, aber einer echten Waffe täuschend ähnlich sah. Sie wurde sicher gestellt.

lp