Lokales

Schlusslicht zwingt SGL in die Knie

OWEN Die männliche A-Jugend der SG Teck hat ihr erstes Spiel in der Verbandsliga gegen den Lokalrivalen aus Grabenstetten mit 32:33 (17:15) verloren. Ungeschlagener Tabellenführer gegen punktlosen Tabellenletzten, dies waren die Fakten vor Spielbeginn. Doch am Ende triumphierte der TSV Grabenstetten.

Anzeige

Obwohl die SG fast die komplette Spielzeit in Führung lag, reichte es am Ende nicht einmal zu einem Punktgewinn. Man hatte zwar auf Seiten der SG eine starke Gegenwehr des Lokalrivalen erwartet, doch dass es letztendlich zur ersten Saisonniederlage kommt, damit hätte wohl niemand gerechnet. Zur Pause führte die Allianz von der Teck noch mit 17:15. Nach dem Wechsel konnte sich die SG sogar auf vier Tore absetzen. Dieser Abstand hatte bis zum 28:24 noch Bestand. Doch danach schlichen sich unerklärliche Fehler ins Spiel der Teckstädter ein und die Älbler konnten nach fünf Treffern in Folge sogar in Führung gehen. Die SG lag vier Minuten vor Ende zwar wieder mit 32:30 in Führung, doch die Gäste hatten am Ende den längeren Atem und zogen noch auf 33:32 davon. Dennoch bleibt die SG weiter auf Platz eins der Verbandsliga.

jb

SG Teck:

Attinger, Vogel Martin (1), Bachofer (3), Barner, Völker (1), S.Sigel (5), N.Sigel (3), Hoyler (6/1), Lehmann (1), Carrle (3), Klett (6/2), Auweter (3).