Lokales

Schüler besuchen Senioren

KIRCHHEIM Vor drei Jahren wurde in Kirchheim das Projekt "Soziale Verantwortung" von Diplom-Psychologin Margot Plessing und Jugendseelsorger Wolfgang Müller ins Leben gerufen. Es hat sich mittlerweile bestens bewährt. Schüler der Teck- und Freihofrealschule besuchen einmal in der Woche einen älteren Menschen im Heim. Hierbei üben sich die Schüler im sozialen Denken, in freundlichen und geduldigen Reaktionen, im Zuhören und Gespräche führen. Die Älteren wiederum freuen sich auf den Tag, an dem sie "ihr" Schüler besucht. Mit vielfältigen Aktivitäten sorgen die Schüler für Abwechslung im Heimalltag. Auch der Auftritt des Marionettentheaters "Bunte Bühne" von Manfred und Vera Weißer im Kirchheimer Altenheim Henriettenstift wurde von den jungen Leuten mitorganisiert. Den Heimbewohnern und ihren Angehörigen wurde eine etwas andere Weihnachtsgeschichte nach Karl Heinrich Waggerl präsentiert.

Anzeige

Das Projekt "Soziale Verantwortung" läuft dieses Schuljahr zum dritten Mal. Über 50 Schüler haben sich freiwillig für den Einsatz im Altenheim gemeldet. Am Ende ihres Projekteinsatzes erhalten sie einen so genannten Qualipass.

pm