Lokales

Schüler loben die Orientierungswoche

KIRCHHEIM Bei den Schülern der Klasse 9 b der Kirchheimer Freihof-Realschule kam die Berufsorientierungswoche (siehe Artikel links) gut an. "Die Vor- und Nachmittage, die wir für die Erkundung der Arbeitswelt geopfert haben, waren es auf jeden Fall wert", lobt Maria Zeis. "Ich fand es toll, dass Fachleute aus den Betrieben uns viel erklärt haben."

Anzeige

Auch ihr Klassenkamerad Christian Kugler zieht eine positive Bilanz: "Die Berufsvorbereitungswoche hat mir sehr weitergeholfen. Ich weiß jetzt ungefähr, in welche Berufsrichtung ich steuere." Gut fand er außerdem, dass die Klasse eine Menge rund ums Thema Bewerbung gelernt hat.

Max Pradler kann eine solche Info-Woche nur weiterempfehlen: "Ich fühle mich jetzt besser vorbereitet für die Berufssuche", sagt er. An die Tipps der Fachleute wird er sich später wieder erinnern, glaubt er.

"Solch eine Woche würde ich gerne wiederholen", betont Sara Klett. Sie hatte sich die Woche anders vorgestellt, aber: "Sie war viel besser als ich erwartet hatte."

"Der Besuch der Firma Heller in Nürtingen war besonders spannend, da ich viel über technische Berufe, die mich interessieren, gelernt habe", berichtet Marcel Mayer und sein Klassenkamerad Adrian Langenhorst pflichtet ihm bei. Auch das AOK-Bewerberseminar hat die beiden überzeugt: "Dabei wurde mir klar, dass die Bewerbungszeit sehr anstrengend wird", sagt Marcel und Adrian lobt besonders das Rollenspiel zu einem Vorstellungsgespräch.

Das Fazit der Schüler zur Berufsorientierunsgwoche lautet: Rundum informativ und hilfreich. "Insgesamt war es eine sehr gelungene Woche, um Schülern erste Einblicke in die Berufswelt zu verschaffen", beurteilt Erhan Aydin die Veranstaltungstage.