Lokales

Schüler und Lehrer sind per "du"

Da Schweden bei PISA sehr gute Ergebnisse erzielte hatte, war für die Kirchheimer Lehrer auch das Bildungssystem von Interesse.

Seit der Schulreform in Schweden werden alle Schüler an Gesamtschulen unterrichtet. Laut PISA hat Schweden das demokratischste Schulsystem in Europa. In keinem anderen Land gelingt es so gut, Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen zu hohen Schulabschlüssen zu verhelfen. Es gibt kein "Sitzen bleiben" und Noten werden häufig erst in der Oberstufe erteilt.

Da alle Kinder schon früh hochwertige Bildung erfahren sollen, haben bereits 41 Prozent der unter Einjährigen Zugang zu einer staatlichen Bildungseinrichtung. Bei den Vier- und Fünfjährigen sogar 89 Prozent. Der hohe Grad der Versorgung ist ein Spiegel der schwedischen Familienpolitik, die beiden Elternteilen eine Erwerbstätigkeit ermöglichen soll. 72,5 Prozent der schwedischen Frauen sind erwerbstätig.

Anzeige

Nach einem Beschluss von 1978 wurde in den meisten Kommunen der "integrierte Schultag" eingeführt: Durch Einbeziehen des Nachmittags in den Stundenplan wird ein Wechsel von Unterrichtsarbeit und Freizeitaktivitäten möglich.

Lehrer in Schweden genießen bei mittelmäßigem Einkommen ein hohes Ansehen. Wie in anderen skandinavischen Ländern reden Lehrer und Schüler per "du" miteinander, wobei freundlicher Umgangston und gegenseitige Achtung zeigen, dass das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern nicht hierarchisch aufgebaut ist.

Schlüssel zum Verständnis des schwedischen Systems scheint der Begriff "Individualisierung" zu sein: Laut Schulgesetz müssen alle Jugendlichen gleichwertig ausgebildet werden, dies geschieht mittels individueller Förderung. Schwedische Schüler bestätigten den Kirchheimern, dass viele Schulcafeterien zu einer Art Jugendzentrum werden.

Ein Besuch an schwedischen Bildungseinrichtungen hinterlässt bereichernde Eindrücke. Allerdings ist das Schulsystem von einem anderen Ansatz als hier zu Lande geprägt, der eng mit der schwedischen Gesellschaftsstruktur verbunden ist, und damit nicht einfach auf Deutschland übertragen werden kann.

gsg