Lokales

Schutz vor Dieben

KIRCHHEIM Die Freibadsaison hat jetzt in den Schulferien wieder ihren Höhepunkt erreicht. Erfreulicherweise erscheinen viele Besucher mit dem Fahrrad, was dazu führt, dass der Abstellplatz am Eingang zum Freibad der wohl am meisten frequentierte Stellplatz für Räder im Stadtgebiet ist.

Anzeige



Damit Badbesuchern eine böse Überraschung erspart bleibt und einer Beschädigung des Rads oder gar einem Diebstahl vorgebeugt wird, hat die Stadt Kirchheim eine Fahrradaufsicht bestellt. Diese ist an heißen Besuchertagen im Einsatz und beaufsichtigt in der Zeit von 14 bis 18 Uhr den Abstellplatz am Freibad. Mit der Fahrradaufsicht ist in der Freibadsaison 2002 begonnen worden und seitdem registriert die Polizei einen spürbaren Rückgang von Diebstählen und Sachbeschädigungen an Fahrrädern. Im August letzten Jahres ist während des Einsatzes der Fahrradaufsicht im näheren Umfeld des Freibads kein einziger Diebstahl gemeldet worden.



Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Gefahr einer Beschädigung oder eines Verlustes ansteigen, sobald das Rad in einiger Entfernung zur Aufsicht abgestellt wird. Die Stadtverwaltung Kirchheim und die Polizei empfehlen deshalb, das Stahlross möglichst im Blickfeld der Fahrradaufsicht abzustellen und natürlich stets abzuschließen.