Lokales

Schwan marschierte auf Kreisstraße

UNTERENSINGEN Einen Spaziergang wollte am Montagnachmittag ein Schwan auf der K 1219 unternehmen. Verkehrsteilnehmer hatten der Polizei den ungewöhnlichen "Verkehrsteilnehmer" an der Kreisstraße zwischen Unterensingen und Köngen mitgeteilt.

Anzeige

Der Schwan wollte ständig auf die Fahrbahn treten, wurde dabei jedoch von aufmerksamen Verkehrsteilnehmern gehindert. Nur kurze Zeit später traf eine Streife der Nürtinger Polizei an der Örtlichkeit ein. Nachdem das Tier trotz mehrfacher eindeutiger Aufforderungen keinerlei Anstalten machte, das Feld zu räumen, und die Beamten zudem aufs Übelste anzischte, blieb den Polizisten nichts anderes übrig, als den Störer vorläufig festzunehmen.

Nach kurzem Widerstand nahm das Tier im Einsatzfahrzeug der Ordnungshüter Platz. Offensichtlich genoss es dann jedoch die anschließende Fahrt, da es keinen Ton von sich gab und das Geschehen um sich herum aufmerksam beobachtete. Am Baggersee Unterensingen entließen die Polizeibeamten ihren tierischen Fahrgast wieder in die Freiheit.

lp