Lokales

Schweres Heimprogramm im Abstiegskampf

KIRCHHEIM Schwere Aufgaben warten in der Badminton-Verbandsliga auf die erste Mannschaft des VfL Kirchheim am heutigen Samstag in der Ludwig-Uhland-Sporthalle. Mit dem TS Esslingen kommt ein äußerst unangenehmer Gegner nach Kirchheim. Am Abend empfängt der VfL dann den neuen Spitzenreiter SG Geislingen-Altenstadt. In der Kreisliga Esslingen will der VfL Kirchheim II seinen wieder gewonnen zweiten Platz gegen den TV Echterdingen verteidigen.

Anzeige

Für die erste Mannschaft um Thomas Stark ist das Hinspiel in Esslingen noch in unangenehmer Erinnerung, gab es dort doch die erste Niederlage in dieser Saison. Mit 3:5 unterlag der VfL nach einem langen Kampf. Auch heute ab 15 Uhr ist die Aufgabe bestimmt nicht leicht, da Esslingen zuletzt mit guten Ergebnissen aufgewartet hat und momentan sogar auf dem dritten Platz steht.

Auch im Spiel gegen die SG Geislingen-Altenstadt um 18.30 Uhr sind die Aussichten auf einen Punktgewinn eher gering. Die Geislinger besiegten am letzten Spieltag Verfolger Bietigheim-Bissingen klar mit 6:2 und werden bestrebt sein, keinen weiteren Punktverlust zuzulassen. Für Kirchheim wird es darauf ankommen, das Hinspielergebnis von 4:4 wieder zu erreichen, um sicher zu gehen, daß in Sachen Abstieg nichts mehr anbrennt.

In der Kreisliga Esslingen ist die zweite Mannschaft um Jürgen Fischer nach dem Ausrutscher des TSV Wendlingen II wieder auf dem zweiten Platz hinter Nürtingen gelandet. Ausgerechnet der heutige Gegner Echterdingen hatte den Wendlingern einen Punkt abgeknöpft.

Der leichte 6:2-Hinspielsieg wurde noch mit Murat Karasoy als Nummer eins erreicht, der diesmal sicher fehlen wird. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Ludwig-Uhland-Sporthalle.

jf