Lokales

Schwerpunktthema: "In vino veritas"

Im neuen Semester begibt sich die Kirchheimer Volkshochschule auf die Suche nach der Wahrheit, die sprichwörtlich im Wein zu finden ist: "In vino veritas" lautet das neue Schwerpunktthema im Winterhalbjahr.

ANDREAS VOLZ

Anzeige

KIRCHHEIM "Mit dem Wein setzen wir einen Akzent, haben dieses Mal aber kein riesiges Rahmenthema, weil für das erste Semester 2006 bereits ein umfangreicheres Thema geplant ist", sagt Gerhard Fink. Bis dahin wird der kommissarische Leiter der Volkshochschule die Amtsgeschäfte an Susanne Voigt übergeben haben. Die Noch-Gummersbacherin tritt im Januar ihren Dienst in Kirchheim an, wie im Vorwort zum neuen vhs-Programm zu lesen ist.

Im kommenden Semester sind es vor allem Weinproben, die zum festen Bestandteil des Kirchheimer vhs-Angebots gehören direkt in den Weinbergen in Weilheim und Linsenhofen oder aber im Rahmen von Vorträgen über Theodor Heuss, Elsässer Weine oder über den "Zauber der Provence". Joachim Stricker, Pfarrer und Weingärtner, referiert im Februar über den Wein als Symbol. "Entspricht der Flascheninhalt immer dem, was das Etikett vorgibt?" lautet eine der "ketzerischen" Fragen für kritische Verbraucher in einem Kolleg über die Wahrheit im Wein.

Um die "Verflechtungen der globalisierten Weinproduktion" geht es in John Nossiters Dokumentarfilm "Mondovino", der am 7. Dezember in der Mittwochsfilmreihe gezeigt wird. Ebenfalls mit dem Wein befasst sich die US-Filmkomödie "Sideways", die am 9. November in der englischen Originalversion läuft. Der dritte englischsprachige Film ist am 11. Januar zu sehen: "Bewitched" mit Nicole Kidman. Freunde der französischen Sprache kommen am 5. Oktober sowie am 1. Februar auf ihre Kosten bei "Les choristes" (im deutschen Sprachraum bekannt als "Die Kinder des Monsieur Mathieu") beziehungsweise bei "Boudu" mit Gerard Depardieu.

Ohne Untertitel, dafür aber mit Moderation, zeigt die Volkshochschule am 16. November den NS-Propagandafilm "Himmelhunde", der im Sommer 1941 unter anderem an der Teck gedreht wurde. Der Filmhistoriker Dr. Bernd Kleinhans führt zunächst in den Film ein und steht im Anschluss für eine Diskussion zur Verfügung. An weiteren historischen Themen hat das neue Semester neben Rainer Laskowskis Archäologie-Vortrag einen Blick mit Christoph Bizer in die Altsteinzeit zu bieten sowie einen Vortrag von Rolf Götz und Tilmann Marstaller über das Weilheimer Steinkreuz und einen Brudermord im Hause Wernau.

Ansonsten findet sich im vhs-Programm das gewohnt breite Angebot an Kreativ-, Gesundheits-, PC- oder Sprachkursen. Anhänger des britischen Humors können sich besonders auf einen Abend mit John Seekings freuen, der am 10. November halten könnte, was er im Titel verspricht: "A laugh a minute". Außer trockenem Wein gibt es im neuen Semester also auch trockenen Humor.

INFODas vhs-Team bietet folgende Beratungsabende an: Mittwoch, 14. September, 17 bis 19 Uhr, Lauterschule Wendlingen (Sprachen); Donnerstag, 15. September, 17 bis 19 Uhr, Spital Kirchheim (alle Fachbereiche); Mittwoch, 21. September, 17 bis 19 Uhr, Spital (Sprachen) und 18 bis 20 Uhr, Schulungszentrum Henriettenstraße (berufliche Bildung).