Lokales

Schwungvolle Aufführungdes Musicals "Emmaus"

KIRCHHEIM Der Kinderchor des neuapostolischen Kirchenbezirks Kirchheim führte unter der Leitung von Dr. Annette Hoffman-Frey das Kinder-Musical "Emmaus" von Gertrud und Dirk Schmalenbach auf. Drei Tage nach dem Tode Jesu ist das Grab leer, der Leichnam verschwunden und die Jünger in Jerusalem verzweifelt und enttäuscht dies war das Szenario zu Beginn des Musicals, das die etwa 25 Kinder des neuapostolischen Kinderchors im Alter von 5 bis 14 Jahren sehr stimmungsvoll vortrugen. Vor einem überdimensionalen Sonnenaufgang, der den durch die Auferstehung vollzogenen Neubeginn symbolisierte, wanderten die zwei Jünger, gespielt von Lukas Frey und Daniela Klein, von Jerusalem nach Emmaus. Lisa Würtele und Marcel Hofmann folgten den beiden als zwei römische Reporter auf der Suche nach einer guten "Story". Plötzlich trat ein "Unbekannter" an die beiden Jünger heran und fragte, ob er sie begleiten dürfe.

Anzeige

Solist Michael Schleich "sang" in der Rolle des auferstandenen Jesus den beiden verstörten Jüngern eindrucksvoll ins Gewissen und machte ihnen Mut. Nachdem die Jünger beim gemeinsamen Essen endlich erkannt hatten, dass der Unbekannte ihr auferstandener Messias war, kehrten sie umgehend nach Jerusalem zurück. Damit eröffnete der Kinderchor das fulminante Finale: "Er lebt, er lebt Jesus Christus lebt", jubelten die Kinder und sorgten damit für eine gelungene Einstimmung in die bevorstehenden Osterfeiertage.

Mit begeistertem Applaus wurden die Kinder von den zahlreichen Zuhörern für ihre großartige Leistung gefeiert. Begleitet wurde der Kinderchor musikalisch von Martina Sturm (Klavier), Steffen Kappler (Keyboard), Udo Tienes (Schlagzeug), Maria Heinzelmann (Bratsche) und Ruth Nast (Cello).

bg