Lokales

"Sensationelle Zeit" von Anja Wackershauser

STUTTGART VfL-Sprinterin Anja Wackershauser hat eine Woche vor den baden-württembergischen Meis-terschaften beim landesoffenen Sportfest auf dem Kräherwald in Stuttgart ein dickes Ausrufungszeichen gesetzt: Im Finale über 100 m der weiblichen A-Jugend lief sie in 12,06 Sekunden neue persönliche Bestzeit und hat sich damit auf Platz zwei der WLV-Bestenliste geschoben. "Das ist eine sensationelle Zeit", befand Micky Corucle, der neben 200-m-Ass Tobias Unger bekanntlich auch den Kirchheimer Sprintnachwuchs trainiert. Im selben Rennen kam Wackershausers Teamkollegin Daniela Hohneiser in 12,96 Sekunden auf Rang sechs.

Anzeige

Über 200 Meter kam es zum Zweikampf zwischen Katja Holder (VfL) und Valerie Hess vom TSV Freudenstadt. Die Schwarzwälderin behielt in 24,81 Sekunden knapp die Nase vorn Holder kam nach 24,84 Sekunden ins Ziel.

Mittelstreckenspezialistin Christina Krüger (LG Teck) wurde ihrer Favoritenrolle über 400 m gerecht und gewann das Rennen in 57,82 Sekunden. Damit blieb sie nur eine hundertstel Sekunde über ihrer persönlichen Bestzeit, die sie im vergangenen Jahr aufgestellt hatte.

pet