Lokales

Serenadenkonzertin der Waldorfschule

KIRCHHEIM Am Sonntag, 10. Dezember beginnt um 17 Uhr in der Kirchheimer Waldorfschule in der Fabrikstraße in Ötlingen das traditionelle Serenadenkonzert des Symphonischen Orchesters der Musikschule Kirchheim unter der Leitung von Johannes Stortz.

Anzeige

Das Programm umfasst Werke völlig unterschiedlicher Couleurs. Am Anfang steht "A Festival Prelude" des amerikanischen Komponisten Alfred Reed. Diesem effektvoll und grandiosem Werk folgt der zierliche frühbarocke "Canon" von Johann Pachelbel. Anschließend erklingt der faszinierend rhythmische und feuerige "Slawische Tanz Nr. 8" Antonin Dvoraks.

Ein Höhepunkt des Konzerts wird sicher der Auftritt Johann Riepes sein, der als Solist in Antonio Vivaldis "Konzert für Violoncello und Orchester" sein beeindruckendes Können zeigen kann. Das Serenadenkonzert endet mit dem zeitgenössischen Werk "Weihnachten", das der in Kirchheim lebende Komponist Xaver Paul Thoma im Jahr 2000 geschrieben hat.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

pm