Lokales

SG Teck startetmit einem Sieg

FELLBACH Die A-Jugend männlich der SG Teck gewann ihr Auftaktspiel in der Verbandsliga beim HSC Schmiden/Oeffingen glücklich mit 29:28 (12:15). Während des gesamten Spiels lag die SG nur zweimal in Führung. Obwohl Trainer Wackershauser seine Mannschaft vor dem Spiel auf den starken Gegner eingeschworen und dabei dessen Rückraumstärke angemahnt hatte, agierten seine Spieler in den ersten Minuten nervös. Sechs Holztreffer in den ersten Minuten waren ausschlaggebend für einen 2:8-Rückstand.

Anzeige

Die SG tat sich gegen die gute Abwehr des HSC schwer. Einzig Heiko Hoyler fand immer wieder Lücken. Trotzdem schaffte die SG zum Ende der ersten Spielhälfte den Anschluss. Zur Pause stand es 15:12 für den Gastgeber. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Die SG übertraf sich im Auslassen bester Gelegenheiten. Doch Schmiden konnte kein Kapital daraus schlagen. Die SG war meist über Einzelaktionen erfolgreich, ein richtiger Spielfluss wollte nicht aufkommen.

Spielentscheidend war kurioserweise eine dreifache Unterzahl der Teckstädter, in der die Mannschaft zu alten Tugenden zurückfand. Die zahlreichen Zuschauer sahen beim Stand von 16:20 bereits die Felle davonschwimmen. Doch Heiko Hoyler leitete mit seinem Treffer zum 17:20 die Wende ein. Nun kämpfte die SG und erzwang nach knapp 45 Minuten den Ausgleich. Steffen Klett, ansonsten treffsicherster Schütze in Reihen der Teckstädter, markierte mit seinem einzigen Tor 60 Sekunden vor Schluss den 29:28-Siegtreffer für die SG. Für den HSC vergab der 13-fache Torschütze Prasolov Sekunden vor dem Ende die Chance zum Ausgleich. SG Teck:

Attinger, Vogel; Lehmann (2), N.Sigel (2), Barner, Carrle, Bachofer (4), H.Hoyler (11/6), S.Sigel (4), Klett (1), Völker (1), Martin (1), Auweter (1)