Lokales

SG-Teck-Mädels überstehen Vorrunde

ESSLINGEN Die weibliche A-Jugend der SG Teck hat beim Qualifikationsturnier des Handball-Verbandes Württemberg (HVW) in der Vorrunde alle Erwartungen übertroffen. Das neu formierte Team spielte beim Turnier in Esslingen hervorragend und qualifizierte sich somit für das Endrundenturnier am 7. Mai in Wolfschlugen.

Anzeige

Im ersten Spiel gegen den TSV Grabenstetten zeigten sich noch leichte Unsicherheiten bei den Spielerinnen. Auf Grund der Leistung des Torhütergespannes Weber/Schwarz reichte es dennoch zu einem 10:9-Sieg für die SG Teck. Die Leistung der Mannschaft stabilisierte sich in den folgenden Spielen deutlich. Gegen die SG Esslingen zeigten die Mädels eine stabile Abwehrleistung, wodurch sie verpasste Torchancen wieder ausgleichen konnten. Das Spiel endete mit einem 8:6-Sieg für die SG Teck.

Direkt im Anschluss folgte bereits das nächste Spiel gegen den vermeintlichen Favoriten aus Deizisau/Denkendorf. Die SG-Mädels waren nun nicht mehr zu bremsen: Lagen sie zur Halbzeit noch mit zwei Toren zurück, begannen sie in der zweiten Halbzeit die Aufholjagd. Die Abwehr der SG war für die Gegnerinnen kaum mehr zu durchbrechen. Durch die kämpferisch gute Leistung der gesamten Mannschaft gewann die SG Teck verdient mit 10:9.

jb

SG Teck:

Weber, Schwarz Bauknecht (4),Breisch (3), Dotschkal (2), Kerssens (1), Montero (4), Nuffer (2), Rebmann (3), Schoser (4), Thum (4).