Lokales

Sichere Listenplätze

Arnold und Roth auf Platz 11 und 6

Die SPD im Kreis Esslingen ist hoch zufrieden vom Landesparteitag in Singen zurückgekehrt. Mit Karin Roth für den Wahlkreis Esslingen (Listenplatz 6) und Rainer Arnold für den Wahlkreis Nürtingen (Platz 11) wurden beide Abgeordnete mit Spitzenergebnissen auf sicheren Plätzen nominiert.

Anzeige

Kreis Esslingen. Der Vorsitzende der SPD im Kreis Esslingen, Michael Wechsler, freut sich, „dass die gute Arbeit beider Abgeordneter sowohl in Berlin, als auch im Wahlkreis belohnt wurde und die nächsten vier Jahre fortgesetzt werden kann.“ Derzeit entsendet die baden-württembergische SPD 23 Abgeordnete in den Deutschen Bundestag.

Gegenüber der letzten Landesliste vor vier Jahren konnten sich sowohl die Parlamentarische Staatssekretärin Roth (2005: Platz 12), als auch der verteidigungspolitische Sprecher Arnold (2005: Platz 16) noch einmal deutlich verbessern. „Dass der Kreis Esslingen mit zwei Abgeordneten auf sicheren Listenplätzen vertreten ist, ist alles andere als selbstverständlich und beweist den großen Zuspruch, den beide Abgeordnete aufgrund ihrer Kompetenz bei den Landesdelegierten genießen“, erklärte Wechsler. Arnold erhielt gar das drittbeste Ergebnis aller 38 Kandidaten.

Auch inhaltlich konnte sich der SPD-Kreisverband Esslingen durchsetzen. Dessen Antrag, ungerechte Privilegien für Superreiche bei der Erbschaftsteuer abzuschaffen, wurde einstimmig angenommen und soll nach dem Willen des Parteitages in das Wahlprogramm für die Bundestagswahl aufgenommen werden. Zudem wurde ein Antrag gegen die Bahnprivatisierung beschlossen, der sich mit den Beschlüssen der Kreis-SPD deckt. pm