Lokales

"Sie beginnen Lehrerberuf in spannender Zeit!"

"Ihre neue Schule baut auf Ihre besonderen Begabungen und Fähigkeiten sowie fachliche Qualifikation. Sie hofft auf Ihre Initiative und Eigenverantwortung und die konstruktive Zusammenarbeit im Kollegium", gab Oberstudien- direktorin Brigitte Heß den 87 Absolventen des Pädagogischen Fachseminars mit auf den Weg.

KIRCHHEIM In einer gelungenen Abschiedsfeier überreichte die Leiterin des Pädagogischen Fachseminars, Oberstudiendirektorin Brigitte Heß, den Absolventen ihre Zeugnisse und ernannte sie zu Staatlich geprüften Fachlehrerinnen und Fachlehrern für musisch-technische Fächer.

Anzeige

Zum Auftakt begrüßten Seminarband, Chor und Instrumentalgruppe mit ihren Musikstücken die neuen Fachlehrer, deren Gäste und Lehrkräfte. Endlich war der Tag gekommen, auf den die Fachlehreranwärter in zwei anstrengenden Ausbildungsjahren hingearbeitet hatten. Brigitte Heß ließ diese Zeit noch einmal Revue passieren: In 40 Wochenstunden und mehr hatten die Seminaristen Pädagogik, Pädagogische Psychologie, Schulrecht und in je drei Fächer-kombinationen Fachtheorie und Fachpraxis, Fachdidaktik und Schulpraxis gelernt, handelnd erprobt und in Unterrichtsstunden umgesetzt. Des Weiteren waren Blockpraktika, Lehrgänge, Medien-, Schullandheim- und Skikurse zu absolvieren, sich für die neuen Anforderungen in den schulischen Fächerverbünden zu wappnen - also eine sehr arbeitsreiche Ausbildung.

Mit Blick auf die beruflichen Perspektiven der neuen Fachlehrer wies Brigitte Heß darauf hin, dass die Kompetenzen der musisch-technischen Fachlehrer an den Grund- und Hauptschulen, in den Realschulen und auch in den Sonderschulen sehr geschätzt seien. Kultusministerin Schavan sowie Vertreter des Kultusministeriums hätten dies immer wieder bestätigt. Dies zeige auch die Einstellungssituation: Bis zum heutigen Tage hätten von den 87 Absolventen 73 ein Stellenangebot erhal-ten und die Einstellungsverfahren seien noch nicht abgeschlossen.

"Der Anfang als Junglehrer ist zwar eine schwierige Herausforderung, Sie beginnen aber Ihren Lehrerberuf in einer spannenden Zeit", machte Brigitte Heß Mut. Die Entwicklung zur Ganztagesbetreuung gewinnt an Fahrt und die musisch-technischen Fächer sind hierbei besonders gefragt.

Brigitte Heß schloss mit guten Wünschen und Worten des Philosophen Erich Fromm: "Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, dann gibt es auch keinen Grund sich anzustrengen".

Nach der Zeugnisausgabe gab das Musikstück "Happy and free" die Stimmung unter den Fachlehrern treffend wieder und nach "Cantaloupe Island", gespielt von der Seminarband, ging's in den Schlosshof zu einem kleinen Stehempfang.

Aus dem Verbreitungsgebiet des Teckboten haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: Anja Ernst aus Owen, Daniela Föll aus Kirchheim, Thomas Haas aus Wernau sowie Sabrina Hackel, Knuth Oberland und Franz Walter, alle aus Kirchheim.

(gi)