Lokales

Siebenjährige treibt leblos im Becken

AICHTAL Mit einem Rettungswagen wurde am Dienstag eine siebenjährige Schülerin nach einem Badeunfall im Hallenbad in Neuenhaus in ein Krankenhaus gebracht. Das Mädchen, eine Erstklässlerin einer Schule aus Walddorfhäslach, hielt sich im Rahmen des Schwimmunterrichts in dem Bad auf. Gegen 11.30 Uhr bemerkten die Bademeisterin und die Schwimmlehrerin gleichzeitig, dass das Kind mit dem Kopf nach unten im Nichtschwimmerbereich trieb. Sofort holten sie die Schülerin aus dem Wasser. Als sie die Siebenjährige hoch hoben, begann sie sofort zu atmen. Nur wenig später traf ein Notarzt ein und kümmerte sich um die Schülerin. Vorsorglich wurde sie in eine Klinik gebracht.

lp

Anzeige