Lokales

Siebter Platz für Zapf

Tischtennis-Youngster Heiko Zapf (TSV Wendlingen) hat bei den 21. Internationalen Jugendmeisterschaften in Luxemburg im Dress des baden-württembergischen Verbandes den siebten Platz belegt.

KIRCHBERG Der Oberlenninger trat zusammen mit fünf weiteren Landes-Auswahlspielern beim mit zahlreichen europäischen Mannschaften gespickten Turnier im luxemburgischen Kirchberg an. Pro Altersklasse (U18, U15, U13) gingen 32 Spieler an die Platten insgesamt 192 Mädchen und Jungen.

Anzeige

In der Vorrunde hatte Heiko ein Ergebnis von 5:2 Siegen erreicht. Damit belegte er in der Gruppe den zweiten Platz und qualifizierte sich für die Endrunde um Platz eins bis 16. In der darauf folgenden Endrunde konnte er eine Bilanz von 4:3 Siegen erreichen, was den vierten Platz in der Gruppe und dem abschließenden Platzierungsspiel um Platz sieben und acht bedeutete. Das abschließende Platzierungsspiel konnte er gegen einen Belgier mit 3:1 gewinnen.

Der Verlauf der vorangegangenen Spiele war für Heiko mit viel Pech und unglücklichen Bällen (Netz und Kanten) seiner Gegner verbunden, sodass sein Engagement in technisch teilweise hochwertigen Spielen allein nicht reichte. Trotzdem war er mit der Platzierung bei seinem letzten Schülerturnier in der Klasse U15 zufrieden. Ab 1. Juli spielt er in der nächst höheren Altersstufe, wo er am 17. Juli auf der baden-württembergischen Top 16 um die Qualifikation zur deutschen Top-48-Rangliste im Oktober spielt. Gleichzeitig beginnt er bei seinem neuen Verein, TTC Frickenhausen, wo er in der ab Herbst beginnenden Tischtennisrunde in der zweiten Bundesliga an den Start gehen wird.

Seinem desiginierten TTC-Mannschaftskamerad Markus Schlichter gelang es, das Turnier in der Altersklasse U18 zu gewinnen. Im Finale besiegte der 17-jährige Frickenhausener Steffen Mengel vom Westdeutschen Tischtennisverband, der das deutsche Top-12-Turnier der Jugend in diesem Jahr gewonnen hatte. Schlichter entschied die Partie im fünften Satz mit 11:9 für sich und feierte damit seinen zweiten internationalen Erfolg.

bz