Lokales

Sieg für Kirchheimer Kai Kautz

Kai Kautz vom MTB Teck siegte beim Albgoldmarathon in Trochtelfingen. Über die Kurzdistanz von 28 Kilometern und 500 Höhenmetern setzte er sich gegen 286 Kontrahenten durch. Klubkamerad Alexander Speisekorn, in einer Vierergruppe einige Zeit in Führung liegend, unterlief ein Missgeschick.

TROCHTELFINGEN Zum Saisonabschluss war der MTB Teck nochmals mit einem großen Aufgebot an Fahrern in Trochtelfingen präsent. Der Dauerregen in der Nacht zuvor bescherte den Fahrern schwierige Bedingungen.

Anzeige

Über die Kurzdistanz von 28 Kilometern und 500 Höhenmetern gewann Kai Kautz (Giant/Nolteküchen). Er kam mit dem schweren Boden gut zurecht und siegte mit einem Abstand von zwei Minuten vor seinen Verfolgern Wilco Hailfinger (Team Steinlach-Wiesaz) und Sascha Bleher (RSC Hengen).

Tobias Wiest belegte den siebten Platz in der Gesamtwertung, was ihm den fünften Platz in der Schülerklasse einbrachte. Lukas Stix wurde in der Gesamtwertung Zehnter, in der Schülerklasse belegte er den sechsten Platz. "Ein gutes Ergebnis für mich" zeigte sich Lukas Stix zufrieden. Andy Cantella wurde 51. in der Schülerwertung.

Alexander Speisekorn setzte sich nach wenigen Kilometern mit einer vierköpfigen Spitzengruppe von den Verfolgern ab. Diese Gruppe bog an einer Abzweigung auf die Mitteldistanz anstatt auf die Kurzdistanz ab. Bis sie das merkte, war sie schon 30 Kilometer gefahren und damit chancenlos.

78 Kilometer und 1200 Höhenmeter waren über die Mitteldistanz zu bewältigen. Unter den 553 Startern waren zehn Fahrer des MTB Teck. Torsten Lehmann belegte in der Gesamtwertung den 38. Platz und in der Juniorenklasse Platz fünf. "Ein erfolgreicher Saisonabschluss" meinte Lehmann.

Christof Ganzner konnte aufgrund eines Defekts am Umwerfer ab dem zweiten Kilometer nicht mehr alle Gänge schalten und kam auf Platz 63, was Platz 19 in seiner Altersklasse bedeutete. Ralf Maier war bis Kilometer 50 mit Torsten Lehmann unterwegs, konnte dann aber dessen Tempoverschärfung nicht mehr mitgehen und verlor den Anschluss. Der 81. Platz bedeutete Rang 10 in der Juniorenklasse. Sascha Nething fuhr in die Top 100.

Wolfgang Walz (Senioren 2) und Peter Vogel (Senioren 1) waren im Rennen zusammen unterwegs. Vogel machte dabei das Tempo für den Marathon-Neuling Walz. Dieser wurde in seiner Altersklasse Achter, Peter Vogel belegte Platz 43 in seiner Altersgruppe. Martin Sommer (Senioren 1) belegte Platz 31, Thomas Wolfert fuhr auf Position 83 (Senioren 1). Gabi Weissinger siegte in ihrer Klasse und fuhr in der Gesamtwertung auf Platz 268. Sabine Lang belegte Platz 359, was für Rang drei in ihrer Altersklasse reichte.

Über die Langdistanz von 106 Kilometern und 1600 Höhenmetern war Vorstand Josef Steinle am Start. Er belegte nach 4.44 Stunden den 63. Platz in der Gesamtwertung, in seiner Alterklasse den elften.

Insgesamt war es trotz der teilweise schwierigen Streckenbedingungen ein gelungener Saisonabschluss.

js