Lokales

Sieg und Niederlagefür den TSV Jesingen

KIRCHHEIM Am Wochenende fand in Jesingen das erste Basketball-Turnier für weibliche U16-Mannschaften der Landesliga-Endrunde statt. Im ersten Spiel unterlag der gastgebende TSV dem Favoriten aus Heidenheim deutlich mit 25:65. Schon im ersten Viertel erarbeitete sich das Team von der Ostalb einen deutlichen Vorsprung. Der TSV konnte nur das zweite Viertel ausgeglichen gestalten, bevor die Mannschaft vor der zweiten Begegnung den Schongang einlegte.

Anzeige

Im SchlussspurtIm zweiten Spiel ging es gegen den bis dato ungeschlagenen Ersten der Westgruppe, die BSG Schramberg. In einem von Fehlschüssen geprägten ersten Viertel behielten die Schwarzwälder zunächst noch die Oberhand. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es Jesingen, sich leicht abzusetzen.

Nach der Pause war der Spielfluss von beiden Seiten etwas gebrochen. Im letzten Viertel legte der TSV noch einmal zu und gewann deutlich mit 49:31 (27:21).

fjr

TSV Jesingen gegen Heidenheim:

Bardens (4), Kälberer, Klapsia (2), Knauss, Lieb, Mauthe (2), Plessing (2), Rall (2), Rehklau (8), Spiller (3), Tyler (2).TSV Jesingen gegen Schramberg:

Bardens (4), Kälberer (2), Klapsia (2), Knauss, Lieb, Mauthe , Plessing (8), Rall (17), Rehklau (6), Spiller (10), Tyler.