Lokales

Sieg und Unentschieden: PBC-Teams etablieren sich im Mittelfeld

WEINSTADT Poolbillard-Bezirksligist PBC Kirchheim hat dank eines 5:3-Auswärtssieges beim BC Weinstadt den Tabellenkeller verlassen. Zu verdanken war der zweite Sieg in Folge vor allem der mannschaftlichen Geschlossenheit.

Anzeige

Rainer Rurländer und Hubert Kratschmann holten jeweils zwei Einzelerfolge für die Gäste und glichen damit die Leistung ihrer Mannschaftskameraden aus. Oliver Hirthe trug durch einen 6:5-Zittererfolg im 9-Ball zum Auswärtserfolg bei.

Nach zwei Niederlagen infolge verbuchte auch die Kirchheimer Kreisligamannschaft zumindest einen Teilerfolg. Beim vor diesem Spieltag drittplatzierten SBSC Denkendorf IV kamen die Kirchheimer zu einem 4:4-Unentschieden. Während Falk Reif beide Einzel für sich entschied, holten Moritz Berchtold und Stefan Paulus die restlichen Punkte.

Die beiden weiteren Mitspieler Björn Holzschuh und Arnd-Rüdiger Schwarz konnten sich an diesem Spieltag nicht positiv in Szene setzen. Mit diesem Punktgewinn verweilen die Kirchheimer weiterhin im Mittelfeld der Tabelle auf Platz fünf.

Am 4. Dezember empfangen die Kirchheimer Billardakteure jeweils zwei harte Brocken. Um 11 Uhr treffen die Kreisligaspieler auf die ungeschlagene Mannschaft des SBSC Denkendorf V. Ab 14.30 Uhr empfängt das Bezirksliga-Team die dritte Mannschaft des Heidenheimer BC im Classic-Billard-Cafe am Schlierbacher Dreieck.

oh