Lokales

Sieger der "Musilympics" reißt Fans von den Stühlen

Etwa 360 Jugendliche nahmen an dem Jugendprogramm des Kreismusikfests in Notzingen teil und stellten mit rund 200 Jugendblasmusikern einen beeindruckenden Massenchor zusammen. Beim bunten Jubiläumsabend konnte sich der Vorsitzende des Musikvereins Notzingen-Wellingen, Georg Frank, anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Vereins über 700 Besucher freuen.

PETER SCHUSTER

Anzeige

NOTZINGEN 18 Jugendkapellen, die bis auf eine einzige aus dem Kreis Esslingen stammten, musizierten im Rahmen des Jugendprogramms beim Kreismusikfest in Notzingen und zeigten, welches musikalische Potenzial die Jugendarbeit von verschiedenen Musikvereinen hervorgebracht hat. Neben der Darbietung ihres musikalischen Könnens hatten die Jugendlichen Gelegenheit, an einem Wettbewerb teilzunehmen: den Musilympics. Die Jugendblasorchester durften sich einer Reihe von Aufgaben an verschiedenen Stationen stellen. Auf die drei besten warteten als Preise Gutscheine zum Kauf von Musiknoten. Das Musikspiel selbst wurde allerdings nicht benotet. Bei den Musilympics waren Geschicklichkeit, Allgemeinwissen und Teamfähigkeit gefragt. An einer Station wurde Allgemeinbildung mit Fragen wie "Wohin führte Heinrichs IV schwerster Gang" geprüft.

Die Jugendblasmusiker hatten zudem die Gelegenheit, ihre musikalischen Fähigkeiten einzubringen. An einer anderen Station wurde das Hörvermögen auf die Probe gestellt. Sechsmal wurden zwei Klaviertöne vorgespielt. Die antretende Jugendband musste beurteilen, ob der zweite Ton höher, gleich hoch oder niedriger war. An dieser Station tat sich besonders das Wendlinger Jugendblasorchester hervor, das alle sechs Töne richtig einschätzte.

Gut im Rennen lagen die Wendlinger auch beim "Teamskifahren", bei dem sich jeweils sechs Jugendliche zusammen auf zwei Holzskiern auf dem Trockenen fortbewegen mussten. Dass Teamfähigkeit und Geschicklichkeit auch gelegentlich über Alter und Stärke siegen, zeigte die Truppe des Vorstufenblasorchesters des Musikvereins Notzingen-Wellingen bei einem Geschicklichkeitstest. Dort hatten sechs Jugendliche, die miteinander durch ein Plastikband an den Beinen zusammengebunden wurden, eine kleine Strecke zurückzulegen. Die Mädchen des Notzinger Vorstufenblasorchesters alle zehn Jahre alt oder jünger meisterten die Strecke schneller als manch ältere Truppe. Bis zur Verleihung der Preise für die Musilympics stieg die Spannung parallel zu den Temperaturen im Festzelt an. Überraschend siegte bei den Musilympics die einzige Jugendkapelle, die nicht aus dem Kreis Esslingen stammt, die Jugendkapelle Elchingen aus Bayern mit ihrem Dirigenten Achim Goetz. Zur Jugendkapelle Elchingen unterhält der Musikverein Notzingen-Wellingen seit vielen Jahrzehnten gute Kontakte.

Aufgefallen war die Jugendmusikkapelle Elchingen bereits beim Musizieren. Sie hatte die "Fans" von den Stühlen geholt. Sie tanzten zu ihrer Musik vor der Bühne. Einen zweiten Platz erhielt das Jugendblasorchester des Musikvereins Notzingen-Wellingen. Die Kirchheimer Jugendkapelle belegte den dritten Platz. Schlusspunkt beim Jugendnachmittag bildete der von rund 200 Jugendblasmusikern gebildete Massenchor. Mit Stücken wie "Another one bites the dust" und "Imagine" klang der Jugendnachmittag mit einer beeindruckenden Stimmung aus.

Der bunte Jubiläumsabend am gleichen Tag hatte ein abwechslungsreiches, von Notzinger Vereinen gestaltetes Programm zu bieten. Nachdem der Musikverein Notzingen-Wellingen mit einem Medley von Schlagern und Rock-'n'-Roll-Stücken aus den 50er-Jahren den Anfang machte, ließ der Gesangsverein Notzingen-Wellingen unter seinem musikalischen Leiter Wolfgang Beck die Erinnerung an Schlager wie "Marina" aufleben. Besondere Aufmerksamkeit erhielten die Darbietungen der Jugendgruppen des TSV Notzingen. Zum einen führte die Kinderturngruppe des TSV Notzingen einen Tanz auf, bei dem sie ihre Tanzfiguren durch das Schwingen von Seidenbändern umrahmten. Zu Rock-'n'-Roll-Klängen sprangen und hüpften die Mini- und die Megadancers, die Jugendgruppen der Rock-'n'-Roll-Abteilung des TSV Notzingen.