Lokales

Sindbad der Seefahrer

Showtime war in der Schlierbacher Dorfwiesenhalle angesagt, hatte doch das Hit-Radio Antenne l sein Kommen zu einer besonderen Action angesagt. Gastgeber TSV löste die vorgegebene Aufgabe innerhalb von drei Stunden mit Bravour. Lohn der hektischen Arbeit: eine 500-Euro-Prämie für die TSV-Jugend.

SCHLIERBACH In Live-Schaltungen stellten Schlierbachs Bürgermeister Paul Schmid seine Gemeinde und der TSV-Vorsitzende Wolfgang Klaus den Verein vor. Um neun Uhr gaben die Radiomacher die Aufgabe bekannt: den Schlierbachern wurde das Thema "Sindbad der Seefahrer" vorgegeben. Als Kulisse sollte eine orientalische Stadt dienen, ein Schiff sollte mit 20 Seeräubern besetzt sein, fünf Bauchtänzerinnen mit entsprechender Musik und fünf sprechende Palmen waren dazu noch gefordert.

Anzeige

Wolfgang Klaus und seine Mannschaft entfaltete darauf eine hektische Aktivität, gab es doch viel zu besorgen und die Handys liefen warm, bis alle Gerätschaften und Kleider besorgt werden konnten. Es wurde gewerkelt, gemalt, gebastelt, wieder verworfen und neu gestaltet, und das Werk wuchs von Stunde zu Stunde dank der handwerklichen Geschicklichkeit von Männlein und Weiblein.

Um 12 Uhr kam dann der spannende Moment und der Reporter von Hit-Radio-Antenne l stellte unter dem Beifall aller fest, dass die Aufgabe mit einem stattlichen Dreimaster voll erfüllt worden war. Die Macher des TSV Schlierbach wurden mit dem Dream-Team-Pokal belohnt und die TSV-Jugend durfte die 500 Euro entgegennehmen. Ein imposantes Gesamtbild bezeugte das Gelingen, das von den Radio-Machern unter www.antenne1.de/programm/shows/dreamteam ins Internet gestellt wird.

Ein donnerndes "Schlierbach ahoi" beschloss diesen besonderen Vormittag in der Dorfwiesenhalle und der Dank des Vorsitzenden Wolfgang Klaus galt allen, die zu dessen Gelingen beigetragen hatten.

ll