Lokales

Sozialer Gefährdung entgegenwirken als Ziel

Durch ein Benefiz-Golfturnier, das der Rotary Club Nürtingen-Kirchheim auf der Anlage des Golfclubs Kirchheim- Wendlingen veranstaltet hatte, konnte die Arbeit des Kirchheimer Vereins Brückenhaus mit einem Betrag von 4 000 Euro unterstützt werden.

KIRCHHEIM Der Verein Brückenhaus hat das Ziel, der sozialen Gefährdung von Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken und ihnen bei der Bewältigung ihres Lebensalltags Hilfen anzubieten. Der Verein sucht den Zugang zu Jugendlichen, die in der Gesellschaft ausgegrenzt werden und Schwierigkeiten im Umgang mit sich selbst und anderen haben. Die Schwerpunkte der Arbeit des Vereins Brückenhaus liegen in den Bereichen Gemeinwesenarbeit, mobile Jugendarbeit, Jugendberufshilfe, Schulsozialarbeit, Spielmobil, Kinderferienprogramm, soziale Gruppenarbeit und offene Kindertreffs.

Anzeige

Das Benefizturnier zu Gunsten des Brückenhuses fand bei besten Bedingungen statt. Am Abend trafen sich Golfspieler und Gäste im Restaurant vom Clubhaus zum Abendessen und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein. Jürgen Bohn, Präsident vom Golfclub Kirchheim-Wendlingen, konnte bei dieser Gelegenheit 120 Gäste willkommen heißen. Die Rotarier waren überrascht, dass Präsident Bohn die Ziele und das soziale Engagement von Rotary den Festgästen sehr detailiert erläuterte.

Präsident Jürgen Bohn freute sich über den großen Erfolg dieses Turniers und vor allem darüber, dass es möglich wurde, dem Brückenhaus mit einem Scheck über Euro 4 000 Euro zu helfen. Er würde es daher befürworten, wenn ein solches Turnier in den kommenden Jahren zu einem festen Bestandteil im Kalender des Golfclubs werden könnte. Der Präsident des Rotary-Clubs Nürtingen-Kirchheim, Roland Bosch, bedankte sich anschließend bei Präsident Bohn für die freundliche Aufnahme auf der Anlage des Golfclubs und bei allen Golfern und darüber hinaus am Erfolg der Veranstaltung in irgendeiner Form Beteiligten für die vielen Spenden und die große Hilfsbereitschaft, ohne die ein so überragender Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Nach dem Abendessen konnten die beiden Präsidenten die Siegerehrung der besten drei Golferinnen und Golfer in den Klassen A, B und C vornehmen und ihnen die wertvollen Preise für die einzelnen Sonderwertungen aushändigen. Zur Abrundung der Abends sorgte dann Siegfried Pöschl auch noch für passende musikalische Unterhaltung und so konnte der gelungene Golftag mit Musik und guten Gesprächen ausklingen.

pm