Lokales

"Späte Blätter"

LEINF.-ECHTERDINGEN Seltene druckgrafische Arbeiten des international bekannten Künstlers Otto Herbert Hajek sind derzeit in einer Ausstellung in der Galerie der Kreissparkasse in Echterdingen zu sehen.

Anzeige

Der erkrankte Künstler konnte bei der Vernissage seiner Werkschau "Späte Blätter" zwar nicht dabei sein, doch stieß die Eröffnung bei Kunstinteressierten auf eine große Resonanz. "Sie bestätigt an vorderster Stelle das künstlerische Werk Otto Herbert Hajeks", sagte Peter Heckl, Kreissparkassen-Regionalbereichsleiter Filder Unternehmenskunden.

Professor Günther Wirth, Kunstkritiker und Weggefährte von Otto Herbert Hajek, erinnerte daran, dass die Echterdinger Ausstellung gedanklich und zeitlich an die erste Kunstausstellung in der Galerie der Kreissparkasse mit druckgrafischen Arbeiten bekannter Künstler aus dem deutschen Südwesten anknüpft. Professor Wirth würdigte außerdem das "Alterswerk" des in Stuttgart lebenden Künstlers. Otto Herbert Hajeks im vergangenen Jahrzehnt entstandene druckgrafische Arbeiten ergänzten das "grandiose Gesamtwerk" aus Plastiken, Installationen, Aquarellen oder Farbzeichnungen und überzeugten durch "kompositorische Dichte und bildnerische Logik der Gestaltung".

Den Hauptklang in den harmonisch gesetzten, meist geometrischen Farbformen bildet laut Professor Wirth das Zusammenspiel der Grundfarben. Bewusst lege der Künstler den Transzendenzbezug offen. "Otto Herbert Hajek weiß sehr gut um die menschliche Existenz zwischen Erde und Himmel, Realität und Geistigkeit und thematisiert beides, ohne sich in ihren Dienst zu stellen."

Die Ausstellung "Späte Blätter" von Otto Herbert Hajek ist bis Freitag, 8. Juli, in der Galerie der Kreissparkasse in Echterdingen in der Bernhäuser Straße 7 zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und donnerstags bis 18 Uhr.

pm