Lokales

Spannung pur unter der Burgruine

LINSENHOFEN Am Ende setzten sich der Australier Ben du Bois und die Kiebingerin Sylke Schmitz durch. Von den rund 80 Startern aus der Teckregion im Feld der rund 440 Läufer waren die Kirchheimer Manfred Schütte und Eva Rother die Schnellsten.

Anzeige

Für Schütte war es die 16. Absolvierung des Hohenneuffen-Berglaufs. Nur einmal musste er wegen einer Verletzung passen. "Der Lauf gehört bei mir ganz einfach jedes Jahr dazu," sagte der VfL-Läufer, der Anfang der Neunziger Jahre zur württembergischen Spitze im Langstreckenlauf zählte. Neuerungen gab es heuer auch wieder beim Hohenneuffen-Berglauf. So gab es nach drei Kilometern im Beurener Ortsteil Balzholz eine Sprintwertung, die der Tscheche Roman Skalsky gewann, zudem machten sich erstmals auch fast 40 Walker auf die Strecke ein Projekt des Beurener Walking-Pioniers Manfred Seyferle. Über ein Geschenk durften sich alle freuen: im Ziel gab es neben Bananen und Getränken auch ein Paar Laufsocken für jeden Finisher passend mit der Aufschrift des Events versehen.

Insgesamt verlief auch die 17. Auflage des Berglaufs reibungslos und ohne Zwischenfälle. Nur wenige Teilnehmer mussten unterwegs aufgeben. "Mit rund 440 Startern haben wir wieder ein sehr gutes Ergebnis erreicht, das Feld war in der Spitze und Breite gut besetzt," konstatierte Berglauf-Organisator Frank Klass vom TSV Beuren, der zusammen mit dem TSV Frickenhausen das sportliche Großereignis im Kurort organisiert.

Zudem waren die erwähnten Walker und rund 70 Kinder und Jugendliche bei einem "Mini-Berglauf" am Start. Im kommenden Jahr wird die Kurgemeinde auch wieder bundesweit im Blickpunkt stehen: Dann werden im Rahmen des 18. Berglaufes am 11. Juni 2006 die Deutschen Seniorenmeisterschaften in dieser Disziplin ausgetragen.

rei

Die Endstände

Männer: 1. Ben Du Bois (Australien) 35.54 Minuten; 2. Roman Skalsky (Tschechien) 36.21; 3. Markus Brucks (Rechberghausen) 37.50; 21. Manfred Schütte (VfL Kirchheim) 42.42; 31. Wolfgang Schumann (VfL Kirchheim) 43.53; 89. Roland Hermann (TSV Ötlingen) 49.15; 101. Jürgen Schweizer (Team Hidalgo Kirchheim) 50.13; 104. Markus Leichtlen (Unterlenningen) 50.34; 148. Wolfgang Ratschinski (Team Hidalgo).Frauen: 1. Sylke Schmitz (TSV Kiebingen) 43.32; 2. Annette Bendig (TG Nürtingen) 43.40; 3. Britta Müller (VfL Freudenstadt) 44.05; 9. Eva Rother (Kirchheim) 54.07; 12. Anne Zacharias (TSV Ötlingen) 55.11; 16. Sonja Hoyler (TSV Ötlingen) 56.51; 40. Renate Piller-Steinemann (LT Holzmaden) 1.05.21; 42. Renate Sieder (VfL Kirchheim) 1.06.44; 50. Susanne Steiner (TSV Ötlingen) 1.07.45.