Lokales

Spatenstich für Pavillon in pfiffigem Rot

ANKE KIRSAMMER

WEILHEIM Das Ziel ist ehrgeizig: Bereits nach den Sommerferien sollen die Schüler die neuen Klassenräume beziehen können, weil die Schule aus allen Nähten zu platzen droht. Rektor Winfried Rindle verdeutlichte die Dimensionen des Zulaufs: "Für die Klasse fünf haben wir 113 Anmeldungen." Absehbar sei, dass die einst zweizügig geplante Schule durchgängig in die Vierzügigkeit wachse. Der Engpass wird mit einem vier Klassenzimmer beherbergenden, 460 000 Euro teuren Pavillon neben dem Schulhof überbrückt. Bürgermeister Hermann Bauer sprach von einer "Investition für die Zukunft".

Wie Wolfgang Knöpfle, Geschäftsführer der ausführenden Bissinger Holzbaufirma, ankündigte, wird der Aufbau der vorgefertigten Wandelemente in drei Wochen beginnen.

Anzeige