Lokales

Spende der Pfadfinder

Bei seiner alljährlichen Christbaumsammlung hat der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Dettingen (VCP) 2200 Euro gesammelt. Der Erlös geht dieses Jahr an die "Aktion Barmherzigkeit" in Kolumbien, bei der Tobias Blankenhorn aus Dettingen mitarbeitet.

DETTINGEN Seit Jahrzehnten herrscht Bürgerkrieg in Kolumbien. Armut und Gewalt treiben zahlreiche Kinder und Jugendliche auf die Straße. Die "Aktion Barmherzigkeit" hat in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotà zwei Häuser gemietet, in denen junge Menschen Zuflucht finden.

Anzeige

Die Dettinger Pfadfinder haben sich entschieden, das Geld, das sie dieses Jahr bei ihrer Christbaumsammlung eingenommen haben, als Schulgeld für die Kinder zu spenden. Die Kosten für Lernmaterialien, Ausflüge und Schuluniform belaufen sich auf umgerechnet 200 Euro im Jahr für einen Schüler. Durch die vielen Spenden, die fast 40 Kinder und Jugendliche der Dettinger Pfadfinder gesammelt haben, können zwölf Kinder in Kolumbien ein Jahr lang weiter zur Schule gehen. Schließlich ist Bildung ein zentraler Schlüssel für die Zukunft.

In der Einrichtung in Bogota leben zurzeit 27 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 20 Jahren. Zum Mitarbeiterstamm gehören sechs Personen und zwei Haushaltshilfen. Die "Aktion Barmherzigkeit" wurde 1995 von der Reutlingerin Angelika Walter gegründet. Ihr Ziel ist es, Not leidende Kinder aufzubauen mit Liebe und Annahme, ethischen und biblischen Werten und mit einer Schulausbildung.

maw