Lokales

Spieler einigen sichauf acht Remisen

KIRCHHEIM Im letzten Spiel der Schach-Verbandsliga trennte sich der Schachclub Kirchheim von Absteiger Esslingen mit 4:4.

Anzeige

Im bedeutungslos gewordenen Spiel einigten sich alle acht Kontrahenten nach kurzer Spielzeit auf Remis. Dadurch, dass Ulm den Klassenerhalt in der Oberliga bereits schaffte, steigt nur Pfullingen in die Verbandsliga ab. Dem SCK reichte der viert-letzte Platz zum Klassenerhalt. Völlig überraschend wurde Aufsteiger Ebersbach mit einem glatten Durchmarsch Meister und steigt damit in die höchste württembergische Liga auf. Die drei Verbandsliga-Absteiger Esslingen, Ulm II und Rangendingen werden in der kommenden Saison durch Markdorf, Schramberg und Bebenhausen II ersetzt.

hh