Lokales

Spielzeug gefragt

"Bissinger Kinder helfen": Unter diesem Motto werden die Kinder der Bissinger Kindergärten und der Schule am Dienstag, 22. März, von 14.30 bis 17 Uhr in der Schule einen Spielzeug- und Kinderartikelbasar zu Gunsten von durch den Tsunami zerstörten Schulen in Sri Lanka veranstalten.

BISSINGEN In Bissinger Kindergärten und Schule gibt es einige Kinder aus Sri Lanka, von denen zwei mit ihren Eltern während des Seebebens auf der Insel waren.

Anzeige

Der Familie ist glücklicherweise nichts passiert, dennoch entstand bei Bissinger Eltern, Erzieherinnen und Lehrer der Wunsch, den Opfern in Sri Lanka, speziell tamilischen Kindern, zu helfen. So überlegte sich die Initiativgruppe eine Aktion, bei der die Kinder selbst aktiv dazu beitragen können, Geld zu sammeln. Deshalb entschied sich die Gruppe, einen Spielzeugbasar zu organisieren, zu dem jedes Kind eines oder auch mehrere gut erhaltene Spielsachen stiftet und selbst verkauft.

Dank der Mithilfe der Eltern gibt es auch fair gehandelten Kaffee und Tee, Kuchen (auch zum Mitnehmen) und kalte Getränke. Auch ein kleines Rahmenprogramm mit Musik und Tanz wird geboten sowie ein Mal- und Spielzimmer für die Kinder, die auf dem Flohmarkt nichts mehr finden.

Die Einnahmen dieses Nachmittags gehen an "Schulen helfen Schulen", einer gemeinsamen Aktion der Welthungerhilfe und der "Stiftung stern" und sollen für den Wiederaufbau einer vom Tsunami zerstörten Schule im tamilischen Teil Sri Lankas verwendet werden.

Über dieses Projekt können sich die Besucher an den von Schülern der 7. Klasse zusammengestellten Infowänden informieren. Organisiert wird diese Aktion von Eltern von Kindergarten- und Schulkindern, Erzieherinnen und Lehrern der Grund- und Hauptschule Bissingen.

pm