Lokales

Spitzenreiter kontert Owener "Zweite" klassisch aus

WERNAU Der Handball-Bezirksklassist TSV Owen II hatte bei Tabellenführer HC Wernau keine Chance und musste sich am Ende sehr deutlich mit 26:48 (10:23) geschlagen geben.

Anzeige

Ohne Tobias Schmid (bei der Owener Ersten), Arnd Szelagowski, Markus Scheu (beide verletzt) und Spielertrainer Sascha Faustmann (Grippe) musste der TSV Owen am Neckar antreten. Zudem trafen die A-Jugendspieler erst kurz nach Spielbeginn in Wernau ein. Der Nachwuchs der Teckstädter spielte zuvor in Filderstadt. Wernau ging schnell mit 7:1 in Führung. Erst danach kamen die Teckstädter etwas besser ins Spiel. Bis zur Pause zog Wernau dennoch auf 23:10 davon.

Die Vorentscheidung war somit bereits in den ersten 30 Spielminuten gefallen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Owen verlor ein ums andere Mal den Ball und die agilen Wernauer Spieler nutzten ihre Chance beim Tempogegenstoß. Mehr als 30 Gegentreffer resultierten aus Kontern. Zu viel um gegen eine Spitzenmannschaft in der Bezirksklasse mithalten zu können. Die Teckstädter hatten dem Tempohandball der Neckarstädter kaum ein Mittel entgegenzusetzen.

Vor dem nächsten Spiel (beim Tabellenzweiten TSV Wolfschlugen 3) haben Faustmann und Co. nun noch knapp zwei Wochen Pause.

jb

TSV Owen: Schwaab, Attinger T.Ritter (3), S. Scheu (1), Kerner, S.Carrle (6), J.Carrle (1), Martin (5), Barner (1), Hybl (8/2), Weber, J.Ritter (1)