Lokales

"Spitzenreiter" waren ums Doppelte zu schnell

NOTZINGEN Mit den Geschwindigkeitsmessungen des Jahres 2003 befasste sich der Notzinger Gemeinderat während der jüngsten Sitzung. "Spitzenreiter" in der Tempo-50-Zone war ein Autofahrer mit 105 Kilometern pro Stunde in der Kirchheimer Straße, geblitzt an der stationären Anlage. Aber auch die Negativ-Rekorde in der Tempo-30-Zone haben es in sich: 64 Kilometer in der Stunde. An den stationären Anlagen lagen die Überschreitungen bei rund 0,3 Prozent. "Das ist zwar wenig, aber wir können uns alle ausmalen, wie es wäre, wenn wir auf Geschwindigkeitsmessungen verzichten würden", erklärte Bürgermeister Flogaus. Bei den 30er-Zonen waren sowohl Geschwindigkeit als auch Prozentsatz relativ hoch, weshalb es dort mehr Messungen geben wird.

Anzeige

ih