Lokales

Sportlicher Erfolg: Acht Teams eins rauf

Den Saisonhöhepunkt im 50jährigen Jubiläumsjahr des Tennisclub Weilheim stellte der Festakt in der Limburghalle dar. Schon beim Betreten der Halle war der große Einsatz der Mitglieder spürbar. Unter Leitung von Silke Huss-Lehmann wurde die Halle von den aktiven Damen und Damen 30 in eine Tennislandschaft verwandelt.

WEILHEIM Der 1. Vorsitzende Michael Stiber konnte in der voll besetzten Halle neben Bürgermeister Hermann Bauer mit Ehefrau zahlreiche lokale Ehrengäste begrüßen.

Anzeige

Er streifte in seiner Rede die Glanzlichter der 50jährigen Geschichte des TCW und stellte fest, dass der Verein stolz auf das Geleistete sein könne. Der Tennisclub verfüge über eine landschaftlich schön gelegene Anlage mit sieben Freiluft-, zwei Hallenplätzen und einem stattlichen Clubhaus mit eigenem Pool. Erfreut zeigte sich Michael Stiber, dass im Jubiläumsjahr der größte sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte gefeiert werden konnte. Insgesamt acht Mannschaften konnten den Sprung in die nächsthöhere Klasse schaffen. Mit Freude begrüßte er die früheren Vorstände Dr. Roland Wackenhuth, Siegfried Schwaier, Gerd Rilling, Albrecht Narr und Jürgen Bohn, die während ihrer Amtsperiode den Verein kontinuierlich nach vorne entwickelt haben.

Bürgermeister Hermann Bauer konnte die Ausführungen von Michael Stiber in seiner Ansprache bestätigen und stellte die gute Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und Tennisclub heraus. "Der Tennisclub ist eine wichtige Größe im sportlichen Leben der Stadt Weilheim" so Bauer. "Ich freue mich über die sportlichen Erfolge der Weilheimer Tennismannschaften und damit verbunden auf die Teilnahme am Ball des Sports im November, an welchem der Tennisclub alljährlich ebenfalls aktiv mitarbeitet." Den früheren Vorständen und dem heutigen Vorstand dankte der Bürgermeister mit einem Präsent für die geleistete Arbeit.

Für den Württembergischen Tennisbund und den Bezirk 6 (Esslingen und Reutlingen) überbrachte Hans-Henning Kaufmann die Glückwünsche zum Jubiläum. Auch er stellte fest, dass der TC Weilheim über eine der schönsten Anlagen im Bezirk verfüge. Die sportlichen Erfolge in diesem Jahr könne sonst kein Verein im Bezirk aufweisen.

Im Anschluss wurden von Verbandsseite Michael Stiber, Erika Kaiser, Bernd Mehring und Michael Scheufele für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein mit der Bronzenen Ehrennadel geehrt.

Für die Weilheimer Vereine überbrachte der Sprecher der Vereine, Dieter Bischoff, die Grußworte. Er stellte nochmals die Bedeutung des Tennisclubs heraus und überreichte eine Geldspende für die Jugendarbeit.

Mit Gerlinde Mosenthin und Thomas Rösch konnten Moderatoren aus den eigenen Reihen gefunden werden, die auf lockere Art und Weise durch den Abend führten. Jeweils ein Jahrzehnt wurde musikalisch durch Lieder aus dieser Zeit begleitet aus Vereinssicht beleuchtet und mit einem Quiz unterlegt. Der Gewinner erhielt ein Set nostalgischer Tennisbälle natürlich in weißer Farbe. Die Damen 40 demonstrierten unter Leitung von Klara Doll in einer sportlichen Aufführung das Tennisspiel.

Höhepunkt des Abends war sicherlich das "Wiederaufleben" der Aufführung von König der Löwen. Thomas Rösch vor zehn Jahren Initiator der Aufführung, die damals für viel Furore gesorgt hatte konnte die jugendlichen Mitglieder nochmals dafür begeistern, in einer verrapten Fassung auf die Bühne zu gehen.

Zu später Stunde gewährte Klara Doll in einer Solo-Aufführung Einblick in die Geheimnisse des Bauchtanzes. Ein weiterer Höhepunkt war die Tombola, die mit zahlreichen wertvollen Preisen bestückt war. Neben Wochenendreisen waren Gutscheine und Eintrittskarten für ein Musical, zum VfB Stuttgart oder den Porsche Grand Prix in Filderstadt zu gewinnen. Michael Stiber bedankte sich bei zahlreichen Sponsoren für die Spenden.

Für die richtige Stimmung sorgte die Band "Last Minute", die es zu jeder Zeit verstand, die Tanzfläche zu füllen. In der Lautstärke richtig dosiert konnten sich die Besucher auf der Tanzfläche austoben, trotzdem war eine Unterhaltung an den Tischen und in der Bar gut möglich. So feierten Jung und Alt bis in die frühe Nacht eine unvergessliche Party.

Von Vereinsseite wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Martin Krause, Klaus Kandenwein, Roland Bachofer, Dieter Brackenhammer, Dr. Roland Wackenhuth, Rosemarie und Karl Bauer, Klauspeter Stiber, Michael Stiber, Peter Warilek.

bm