Lokales

Sprachförderung: Antrag gestellt

BISSINGEN Die Gemeinde Bissingen stellte erneut einen Antrag auf Sprachförderung bei Vorschulkinder für das Kindergartenjahr 2005/2006 bei der Landesstiftung Baden-Württemberg. Dies teilte Bürgermeister Wolfgang Kümmerle dem Gemeinderat in jüngster Sitzung mit. Beantragt wurde ein Zuschuss in Höhe von 5 400 Euro für die insgesamt zwei Gruppen. Eine Gruppe mit sieben Kindern wird im Kindergarten Pfarrstraße betreut, eine weitere mit neun Kindern im Kindergarten Teckstraße. Das Ratsgremium befürwortete den Antrag.

Anzeige

Die Sprachförderung nach dem Modell der Landesstiftung betreibt die Gemeinde seit einem Jahr. Doch schon wesentlich früher, im Oktober 1998, richtete die Kommune eine Sprachförderung nach dem Denkendorfer Modell ein. Damals begann die dafür speziell ausgebildete Erzieherin Linde Ruof mit Ausländerkindern zu arbeiten. Die von der Landesstiftung bezuschusste Sprachförderung bezieht nach einem Test auch deutsche Kinder mit ein.

rum