Lokales

Stadt nutzt günstige Preise für Sanierung

WEILHEIM Voraussichtlich wird die Stadt Weilheim die Kanalsanierung in geschlossener Bauweise noch in diesem Jahr komplett erledigen lassen. Auf Grund der niedrigen Preise hatte die Verwaltung dem Gemeinderat vorgeschlagen, die letzten beiden Abschnitte in einem Rutsch zu vergeben. Vorgesehen war, 2005 den Bereich zwischen Brunnenstraße, Zeller Straße, Kirchheimer Straße bis zur Holzmadener Straße, das Gebiet Maierhöfe und Teile des Gebiets Lange Morgen zu sanieren. Für die Arbeiten sind im Haushalt insgesamt 140 000 Euro eingeplant. Das günstigste Angebot einer Firma aus Thannhausen beläuft sich jedoch auf nur rund 60 000 Euro. Einstimmig votierte das Ratsgremium deshalb dafür, den für das kommende Jahr eingeplanten Abschnitt Häringer Straße, Schützenwiesenweg und Kelterstraße vorzuziehen und ihn von derselben Firma sanieren zu lassen. Die Angebotssumme beläuft sich auf insgesamt 120 000 Euro zuzüglich der Honorarkosten.

Anzeige

Da die Rohre mit dem Inlinerverfahren saniert werden, ist ein Aufgraben der Straßen meist nicht notwendig.

ank