Lokales

Stadthalle wird Galerie

NÜRTINGEN Ab Sonntag, 11. November, ist in der Nürtinger Stadthalle "K3N" eine Gemäldeausstellung zu sehen, an der 50 internationale Künstler 200 Ölgemälde unterschiedlichster Techniken und Stilrichtungen zeigen. Die Ausstellung ist ein Podium für Nachwuchstalente und wird von renommierten deutschen und italienischen Künstlern unterstützt.

Anzeige

Neben bekannten Künstlern wie beispielsweise Henze-Morr, Friedrich-Karl Thauer oder Alfred Fritzsching werden dort beispielsweise auch einige Werke von Udo Lindenberg präsentiert. Die Nürtinger Stadthalle "K3N" wird damit zur imposanten Galerie.

Für die Gemäldeausstellung internationaler Künstler hat die Nürtinger Stadthalle am Sonntag, 11. November, von 10 bis 17 Uhr ihre Pforten geöffnet.

Von über 50 Künstlern aus Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika und aus Russland wurden mehr als 200 Gemälde für diese Ausstellung zusammengetragen.

Eine von der Galerie Granec & Mitteldorf vor 16 Jahren gegründete Gruppe zeigt dabei ihre Werke auf einer Tournee durch Süddeutschland. Die Verkaufsausstellung bietet begabten Nachwuchstalenten und Kunstinteressierten ein interessantes Forum.

Den Besuchern der Gemäldeausstellung in der Nürtinger Stadthalle "K3N" präsentiert sich ein breites Spektrum an Stilrichtungen und Techniken der Ölmalerei. Ob konventionell, gespachtelt oder in Baumwollfasertechnik reichen die Motive der in Nürtingen ausgestellten Ölgemälde vom Stillleben, bis zur Stadtansicht und Landschaftsmalerei hin zu modernen Malerei.

Die Arbeiten namhafter Künstler wie Henze-Morr, Friedrich-Karl Thauer, Udo Lindenberg und anderen sind in der Nürtinger Stadthalle ebenso zu bewundern, wie einige brillante Repliken bekannter Meister. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.

pm