Lokales

Staffelsieg der SG Teckin der Landesliga

ULM Die weibliche A-Jugend der SG Teck hat sich durch einen 32:27 (16:14)-Arbeitssieg bei der SG Ulm/Wiblingen den Staffelsieg in der Landesliga Staffel 2 gesichert. Die lediglich zu siebt angetretenen Gastgeberinnen hatten den besseren Start, überraschten die Teckstädterinnen mit variablem Angriffsspiel. Bis zum 11:11 lief die Teckallianz stets einem Rückstand hinterher. Vor allem in der Abwehr agierten die Gelbhemden nicht konsequent genug. Erst kurz vor der Pause gelang die erste Führung. Vor allem Franziska Feichtinger machte mit sechs Treffern auf sich aufmerksam.

Anzeige

Beim Stand von 16:14 für die SG Teck wurden die Seiten gewechselt. Wer nun gedacht hatte, die Gastgeberinnen brächen konditionell ein, wurde eines Besseren belehrt. Beim 20:20 war das Spiel wieder ausgeglichen. Doch dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der Abwehr gelangen der SGT einfache Tore. Beim Stand von 27:20 war die Vorentscheidung gefallen. Bis zum Schluss gelang den Ulmerinnen lediglich noch Ergebniskosmetik, die aber am 32:27-Sieg der SGT nichts mehr änderte. Nun folgt noch das eigentlich bedeutungslose Rückspiel, ehe es am 30. März zum Finale um den Landesligameister gegen den Staffelsieger der Staffel 1 kommt.

jb

SG Teck:

Lowski Ritter (8/4), Bem (1), Feichtinger (8), Cleve (5), John (1), Homburg (1), Schmid (1), Vatter (3), Rudy (4).