Lokales

Stagnation im Mittelfeld

Die Oberliga-Teams des TV Unterlenningen stehen nach dem zehnten Spieltag der Kegelsaison, der einen Sieg und eine Niederlage bescherte, jeweils auf Rang neun.

LENNINGEN In der Oberliga Nordwürttemberg kassierte die Damenmannschaft bei der Spvgg Frankenbach eine 2256:2546-Niederlage. In dieser Partie geriet der TVU schon früh in Rückstand. Kirsten Förch (367) und Alexandra Resch (418) mussten ihren Gegenspielerinnen 31 Holz überlassen. Auf 190 Holz wuchs dieser, nachdem Nicole Vidmar 353 und Daniela Resch 354 Holz erspielt hatten, an. Heike Reichersdörfer (373) und Tanja Dreiseitel (391) hatten keinerlei Chancen mehr, die Niederlage zu verhindern.

Anzeige

Die erste Herrenmannschaft behielt im Oberligaheimspiel gegen den KC Schwabsberg II mit 5520:5233 die Oberhand. In dieser Begegnung gelang es Roland Schmid (940) und Oswald Wolf (917) schon früh, für einen beruhigenden Vorsprung von 124 Holz zu sorgen. Diesen konnten Michael Schmid mit 934 und Franz Hammel mit 886 Holz noch um weitere 71 Holz ausbauen. Herbert Zwick (934) und Klaus Vid-mar (909) hatten im Schlusspaar keine Mühe mehr, den Sieg sicherzustellen.

In der Bezirksliga Mittlerer Neckar feierte die zweite Mannschaft in ihrem Auswärtsspiel einen 5010:4896-Sieg gegen die Spvgg Feuerbach II. In diesem Spiel gelang es Heinz-Kurt Jacob (852) und Stefan Huonker (859) schon im Startpaar, ein Plus von 47 Holz zu erspielen. Hermann Bittmann (837) und Dieter Lechner vergrößerten den Vorsprung auf 35 Holz. Harry Gruber mit 850 und Günther Dangel mit 802 Holz hatten letztlich nur noch wenig Mühe, den Sieg perfekt zu machen.

In der gemischten Klasse Stuttgart verlor der TVU III mit 2183:2356 gegen den TV Cannstatt III, nachdem man schon zu Beginn zurücklag. Für die besten Holzzahlen beim TVU sorgten Torsten Resch mit 471 und Alexander Lechner mit 401 Holz.

fh