Lokales

Standort für Mast

Nach langwierigen Vorverhandlungen und zähem Ringen wurde jetzt ein Standort in Neidlingen für einen Mobilfunkmast der Betreiberin O2 gefunden und der Abschluss eines Vertrages zu dessen Errichtung genehmigt.

RENATE SCHATTEL

Anzeige

NEIDLINGEN In der jüngsten Gemeinderatssitzung einigten sich die Mitglieder darauf, den Mobilfunkmast auf dem gemeindeeigenen Grundstück Nr. 2508, Leerwasen nahe dem Schützenhaus, aufstellen zu lassen. Die erste funktechnische Überprüfung der Netzplaner ergab, dass dieser Standort grundsätzlich geeignet ist.

Der verfasste Vertragsentwurf, den die Ratsmitglieder nun akzeptiert haben, entspricht dem von den kommunalen Spitzenverbänden mit den Mobilfunkbetreibern abgestimmten Vertragsmuster. Er beinhaltet eine Pachtdauer von 20 Jahren und legt der Mobilfunkbetreiberin Auflagen zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung auf. O2 ist laut Vertrag berechtigt, Dritten die Mitbenutzung des Standorts zu gestatten und ist autorisiert, den Funkmast an den jeweiligen Stand der Technik oder an eine veränderte Netzstruktur anzupassen. Die Miete für die Nutzung beträgt jährlich 1550 Euro und erhöht sich pro Jahr um zwei Prozent.

Nachdem vom Gemeinderat der Standort Hochbehälter Bühl abgelehnt worden war, scheint der Standort Leerwasen nun eine akzeptable Alternative zu sein, die auch von O2 angenommen wird. Die Sicherheitsabstände zur Bebauung und die technischen Vorschriften sind gewahrt.