Lokales

Starke Knirpse auf dem Feld Vereinsmeier auf den Rängen

WENDLINGEN/WOLFSCHLUGEN Ihre führende Stellung im Altkreis Nürtingen untermauerten am Wochenende beim letzten Vorrundenspieltag der Fußball-C-Junioren um die Hallenkreismeisterschaft die Landesstaffel-Vereine FV 09 Nürtingen und VfL Kirchheim. Mit fünf Teams waren die beiden Vereine am Wochenende in Wendlingen und in Wolfschlugen am Start und alle erreichten die Zwischenrunde.

Anzeige

Für positive Überraschungen sorgten der TSV Jesingen 3 und der SV Nabern. Beide setzten sich gegen vermeintlich stärkere Konkurrenz durch und stehen damit ebenfalls in der Zwischenrunde. Ein großes Lob galt allen teilnehmenden Vereinen, denn die Spiele verliefen in beiden Hallen außerordentlich fair. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisteten auch die souveränen Auftritte der zahlreichen überwiegend jungen Schiedsrichter.

Schon einen Schritt weiter auf dem Weg zum Kreistitel waren mit den Knirpsen die kleinsten Kicker an diesem Wochenende. Bei ihnen standen bereits die ersten Spiele der Zwischenrunde auf dem Programm. Dabei wurde den Zuschauern auf den Rängen zum Teil schon beachtlicher Fußballsport geboten. Leider hatten aber einige Zuschauer am Rande der Partien bei den Knirpsen am Wochenende zu sehr die Vereinsbrille auf. Nur so lässt sich wohl die für diese Altersklasse ungewohnte Aggressivität auf den Tribünen erklären. Hier haben wohl einige den Gedanken des Kinderfußballs gründlich missverstanden. Die vielen jungen Spieler ließen sich jedoch von der Hektik auf den Rängen nicht anstecken.

Die Hallen-Kreismeisterschaften werden nun im neuen Jahr am Wochenende 7. und 8. Januar mit der Zwischenrunde in allen Altersklassen fortgesetzt.

hth